Putzen.de

Mit Natron putzen

Natron ist ein völlig natürliches, umweltschonendes, ungiftiges Produkt, sowie ein preiswertes altbewährtes und hoch wirksames Hausmittel, mit dem man sehr viele Reinigungsarbeiten im Haushalt erledigen und glänzend sauber putzen kann. Genau so wie mit Soda, Essig oder Zitronensäure, kann man auch mit Natron viele Haushaltsreiniger ganz einfach selbst herstellen. Außerdem kann man Natron auch zum Kochen und Backen, sowie zur Körperpflege und bei körperlichen Beschwerden einsetzen. Die Anwendungsmöglichkeiten von Natron sind sehr vielfältig! Daher sollte dieses hilfreiche Mittel in keinem Haushalt fehlen.

Was ist Natron und wo kann man es kaufen?

Mit Natron putzenNatron ist der chemische Begriff und Kurzname für Natriumhydrogencarbonat, besser bekannt als Kaiser Natron, Bullrichsalz oder Backtriebmittel bzw. Backsoda.  Natriumhydrogencarbonat ist ein Natrium-Salz, das auf keinen Fall mit der gefahrvollen Natronlauge oder dem Ätznatron verwechselt werden sollte. Kaufen kann man Natron in Supermärkten und Drogerien.
Achtung: Natron, das im Regal bei den Backwaren oder bei den Nahrungsergänzungsmitteln steht, ist unbedenklich. Ätznatron und Natronlauge dagegen sind äußerst gefährlich und gesundheitsschädigend!

Bekannt ist Natron schon seit dem frühen Altertum. Natürliche Vorkommen gibt es allerdings nur noch in vereinzelten Lagerstätten. Überwiegend wird das Mineral aus natürlichem Kochsalz gewonnen, indem Chlor gegen Karbonat ausgetauscht wird. Des Weiteren ist Natron in vielen Mineralwässern und Heilquellen enthalten.

Verwendung von Natron als Haushaltsreiniger

Man kann ein mit Natron hergestelltes Reinigungsmittel zum putzen im Haushalt, sowohl in der Küche, dem Bad, der Toilette, den Wohnräumen als auch auf der Terrasse oder dem Balkon verwenden. Ebenso kann man mit Natron Kaffee- und Teebeläge in Kannen oder auch Flecken im Teppich entfernen, es als Waschmittel bzw. Weichspüler für die Wäsche, als Backofenreiniger oder als Spülmittel und Reiniger für die Spülmaschine einsetzen, das Auto innen reinigen, Verstopfungen in Abflüssen lösen, Schimmel entfernen, Gerüche neutralisieren …um nur einen Teil der möglichen Einsatzgebiete von Natron zu nennen!

Was man mit Natron alles herstellen und wofür man das Hausmittel verwenden kann:

Universalreiniger 
Einen Allzweckreiniger für sämtliche Oberflächen kann man schnell und einfach herstellen, indem man einen Teelöffel Natron und einen Teelöffel geriebene Kernseife in etwa 250 ml warmem Wasser auflöst. Evtl. noch ein paar Tropfen ätherisches Öl (z. B. Lavendel, Eukalyptus oder Teebaumöl) und einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben und dann in eine Sprühflasche (alte Reinigerflasche) füllen.
Anleitung: Warmes Wasser und Kernseife mit einem Schneebesen verrühren, bis sich die Seife gelöst hat, restliche Zutaten beifügen, umrühren, abkühlen lassen in die Sprühflasche füllen!
Anwendung: Vor der Anwendung Flasche kurz schütteln, Reiniger auf die verschmutzte Stelle sprühen, mit Schwamm oder Reinigungstuch putzen..

Scheuermittel 
Etwa 50 g Natron mit einem Eßlöffel Zitronensäure und einem Teelöffel Speisestärke vermischen. Das selbst mit Natron hergestellte Scheuermittel ist bestens geeignet, um fett- und kalkhaltige Verschmutzungen in Küche und Bad zu beseitigen. Bei eingetrocknetem Schmutz das Mittel erst einwirken lassen. Das Scheuermittel aber nur verwenden, wenn der verdreckte Gegenstand beständig gegen Zitronensäure ist. Für Säure-empfindliche Materialien wie Marmor und Granit ist das selbstgemachte Scheuermittel allerdings nicht geeignet. Im Zweifel an einer uneinsehbaren Stelle testen. Das Scheuermittel trocken und luftdicht lagern!

Fleckenentferner
Wer einen Fleckenentferner aus Natron herstellen will, muss drei Teile Natron mit einem Teil Wasser mischen und daraus eine Paste anrühren. Den Fleck mit der Paste einreiben (mit dem Finger oder einer kleinen Bürste)  und eine Stunde lang einwirken lassen, danach das Kleidungsstück ganz normal waschen. Bei empfindlichen Fasern vorsichtig sein und Natron-Paste vorab an einer verdeckten Stelle testen!

Backofenreiniger 
Hierfür aus 2 EL Natron, einem EL Salz und etwas Wasser eine cremige Paste anrühren, diese auf den Krusten im Backofen verteilen, etwa 20 Min. einwirken lassen, dann den Backofen reinigen.

Spülmittel 
Da Natron eine reinigende und auch fettlösende Wirkung hat, ist es ideal, um zusammen mit Flüssigseife, Zitronenöl und Wasser selbst ein effektives Spülmittel herzustellen.

Reiniger für Geschirrspülmaschine
Für die Herstellung von einem Kilogramm Spülmaschinenreiniger werden 300 g Zitronensäure in Pulverform, 300 g Soda, 300 Natron und 125 g Spülmaschinensalz benötigt. Alle Zutaten miteinander vermischen und das Spülmaschinenpulver trocken lagern!

Natron als Geruchsneutralisierer einsetzen
Um schlechte Gerüche im Kühlschrank zu neutralisieren, einfach ein Schälchen Natron rein stellen. Regelmäßig erneuern!

Kaffee- und Teebeläge entfernen
geht ganz einfach. Einen Teelöffel Natron in die Kanne geben, kochendes Wasser dazu und für ein paar Stunden oder über Nacht einwirken lassen, Kanne spülen, fertig!

Teppichreiniger
Sind Flecken im Teppich oder möchte man den Teppich hin und wieder gründlich reinigen, einfach großzügig Natron darauf verstreuen und am besten über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag mit dem Staubsauger absaugen. So kann man auch die Polster im Auto reinigen.

Weichspüler für Wäsche
Bei Wäsche ohne sichtbare Verschmutzungen reicht oftmals reines Natron als Waschmittel-Ersatz aus. Sonst einen gehäuften Esslöffel Natron direkt zum Waschmittel hinzufügen, dann keinen extra Weichspüler verwenden.

Abflussreiniger
Ist der Abfluss verstopft, kann man mit Natron und Essig die Verstopfung im Abflussrohr lösen. Dazu zwei Esslöffel Natron in den Ausguss geben und eine halbe Tasse gewöhnlichen Essig hinterher schütten, mindestens 15 Minuten einwirken lassen, dann mit Wasser nachspülen.

WC-Reiniger 
Bei der regelmäßigen Reinigung der Toilette einfach eine halbe Tasse Natron in der Kloschüssel verteilen und etwa eine Stunde einwirken lassen, danach das WC putzen. Bei hartnäckigen Ablagerungen sind zusätzlich ein bis zwei Tassen Essig oder etwas Essigessenz ganz hilfreich.

Natron als Schimmelentferner verwenden
Um Schimmel aus den Fugen zu entfernen, Natron mit einer Bürste in die feuchten Fliesenfugen einarbeiten, einwirken lassen, dann abspülen.

Desinfektionsmittel
Muss man etwas desinfizieren, sollte man Natron mit Borax mischen. Am besten eine Tasse Natron und dazu noch eine viertel Tasse Borax, so hat man die perfekte Mischung zur Desinfektion. Einfach auftragen und nach dem Einwirken wieder abwaschen.

Fliesenreiniger
Rührt man eine Tasse Natron mit einer viertel Tasse Schmierseife an, hat man einen guten Reiniger für Fliesen und Böden.

Natron zur Ameisenbekämpfung einsetzen
Man kann mit Natron auch Ameisen bekämpfen. Einfach nur das Natron-Pulver auf die Ameisenstraßen streuen und schon sind diese schnell aus der Wohnung oder dem Haus verschwunden.

Kakerlaken bzw. Schaben bekämpfen mit Natron
Vermischt man eine Tasse Natron mit einer Tasse Zucker und verteilt bzw. verstreut diese an einigen Stellen im Haus, zieht der Zucker die Kakerlaken & Co an. Fressen die Küchenschaben diese Natron-Zucker-Mischung, bilden sich durch das Natron Gase, die bei den Schaben zur Vernichtung führen.

Rating: 4.4/5. Von 37 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen