Putzen.de

Borax als Reinigungsmittel

Was ist Borax? Borax, mit chemischen Namen Dinatriumtetraborat, ist ein seltenes Mineral. Es kommt in kristallischer oder knolliger Form in der Natur vor allem bei der Austrocknung von Salzseen oder in vulkanischen Schloten vor. Große Lagerstätten gibt es unter anderen in Süd- und Mittelamerika, Indien und der Türkei. Als Rohstoff wird Borax heute hauptsächlich aus dem Borax Mineral Kernit gewonnen. Die weltweit größten Lagerstätten dieses Minerals liegen im US-Staat Kalifornien.

Wozu wird Borax benötigt?

Borax wird zum Beispiel zur Herstellung von Borsäure verwendet. Es ist ein Flussmittel beim Schweißen und Hartlöten von Metallen und wird als Zusatz für verschiedene Glasuren auf Keramik benötigt und auch bei der Emailleherstellung verwendet. Außerdem steckt Borax in Seifen, Waschmitteln, Desinfektionsmitteln, Putzmitteln, Bleichmitteln, Holzschutzmitteln und Insektenvernichtungsmitteln

Borax als Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel

Borax - BorBorax ist eine sehr effektive „Waffe“ für den Hausputz. Mit 1/4 Tasse Borax-Pulver oder Borax-Kristallen, 1/4 Tasse Soda und 1,5 Tassen Wasser lässt sich eine Lösung herstellen, mit der sich fast der gesamte Haushalt reinigen lässt. Alle abwaschbaren Flächen und Böden, die Toilette und das Bad werden gründlich tiefengereinigt und praktisch keimfrei. Außerdem bindet Borax unangenehme Gerüche.

Am besten füllt man die angemischte Lösung in eine Sprühflasche, sie lässt sich aber auch in einer normalen verschließbaren Flasche aufbewahren und man hat immer einen guten Haushaltreiniger zur Hand. Auf empfindlichen Flächen, die nicht durchnässt werden dürfen, kann die Lösung auch direkt auf ein Tuch aufgetragen verwendet werden.

Auch zum Waschen von Textilen, zur Fleckentfernung und zur Beseitigung von Schimmelflecken und Stockflecken ist Borax sehr gut geeignet. Es lässt sich auch anwenden, wenn man zum Beispiel Ameisen, Obstfliegen, Kakerlaken oder andere Schadinsekten im Haushalt hat. Borax tötet sie zuverlässig.

Auch Moos oder Unkraut auf Terrassen-und Balkonböden, Geländern Stufen und Fensterrahmen etc. verschwindet mit Borax. Ein wenig bekannter Trick ist die Verwendung von Borax für die Herstellung von Trockensträußen. Wenn man frische Blumen mit Borax bestreut und ca. eine Woche in einer verschlossenen Schachtel oder Dose aufbewahrt, trocknen sie aus und halten lange Zeit als Trockenblumen.

Gesundheitliche Auswirkungen von Borax

Borax ist ein natürliches Produkt und sein Gebrauch ist bei richtiger Anwendung ungefährlicher als der vieler anderer Reinigungsmittel. Trotzdem gibt es einige wichtige Verhaltensregeln zu beachten, wenn man es im Haushalt verwendet: So sollte der Kontakt mit Lebensmitteln vermieden und Borax sicher vor Kindern und Tieren aufbewahrt werden.

Augen, Atmungsorgane und Schleimhäute sollten nicht mit dem Mittel in Kontakt kommen. Sehr empfindliche Menschen sollten beim Reinigen mit Borax Schutzhandschuhe tragen und und mit Borax gewaschene Textilien sollten anschließend gründlich mit klarem Wasser gespült werden.

Das trifft ganz besonders auf Baby-und Kinderkleidung zu. Auch bei der Reinigung von Aquarien, Katzentoiletten, Tierkäfigen etc. ist das Nachspülen mit Wasser wichtig. Als Lebensmittelzusatz wird Borax in einigen Ländern verwendet, in Deutschland und praktisch ganz Europa ist das aber verboten.

Rating: 3.5/5. Von 21 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen