Putzen.de

Balkon putzen

Wer einen schönen und gepflegten Balkon haben will, sollte diesen mindestens einmal, aber besser zweimal im Jahr gründlich reinigen. Zum Balkon putzen gehört: Diesen ordentlich aufzuräumen, den Balkonboden und das Balkongeländer zu reinigen, sowie die Gartenmöbel feucht abzuwischen. Zu empfehlen ist, den Balkon im Frühjahr vom Dreck, der sich über den Winter angesammelt hat, zu befreien und ihn im Herbst dann nochmals sauber und winterfest zu machen. Neben der Reinigung des Balkons und der Balkonmöbel muss man natürlich auch die Balkonpflanzen richtig pflegen und der Jahreszeit entsprechend versorgen!

Reihenfolge beim Balkon putzen

Balkon putzen

Wie man beim Balkon putzen vorgeht, hängt von bestimmten Umständen ab. Haben Sie einen Keller bzw. Abstellraum oder ein Dachgeschoss, wo Sie die Gartenmöbel während der kalten Jahreszeit aufbewahren können, ist es sinnvoll, diese als erstes zu reinigen und aufzuräumen. Damit hätten Sie nachher freie Bahn, um den Boden des Balkons zu putzen. Wenn nicht, müssen die Möbel (natürlich erst nachdem sie gereinigt sind), kurzzeitig in die Wohnung geräumt oder aber von einer Seite zur anderen gerückt und der Boden somit auf zweimal geputzt werden.

Ist die Reinigung der Gartenmöbel geschafft, kommt das Balkongeländer an die Reihe. Der Balkonboden wird logischerweise zum Schluss geputzt, denn dann können Sie Schmutz auf dem Boden und verschüttetes Wasser oder andere Verschmutzungen, die durch das Putzen der Möbel oder des Geländers noch dazu gekommen sind, in einem Aufwasch beseitigen.

Reinigung und Pflege der Gartenmöbel

Gartenmöbel aus Kunststoff, die eine normale Verschmutzung aufweisen, können Sie mit einem Handbesen abfegen und danach mit einer einfachen Seifenlauge abwaschen. Bei hartnäckigem Schmutz oder Belägen empfiehlt es sich Allzweckreiniger,  Kunststoffreiniger oder auch Essigreiniger zu verwenden, um die Balkonmöbel zu putzen. Keinesfalls dürfen Sie Möbel aus Kunststoff mit Scheuermittel reinigen, denn dadurch entstehen kleine Kratzer, durch die sich später der Schmutz noch schneller und hartnäckiger festsetzt. Nach der Reinigung sollten Sie die Kunststoff-Gartenmöbel mit einem Pflegemittel einreiben!

Gartenmöbel aus Holz lassen sich ganz gut mit in Wasser aufgelöster Kernseife reinigen. Entweder damit nur feucht abwischen oder mit einer Bürste putzen. Die Holzmöbel dann einfach in Richtung der Maserung bürsten, anschließend gut abspülen und trocken wischen. Zum Schutz und zur Pflege sollten Sie die Holzmöbel danach mit einem speziellen Holzpflegemittel behandeln.

Rattan-Möbel reinigen Sie am besten, indem Sie die Korbmöbel mit einer trockenen Bürste abbürsten, danach ebenfalls mit einer Kernseifen-Reinigungslösung nebelfeucht abwischen und gut trocknen lassen.

Müssen Sie Ihre Gartenmöbel gezwungenermaßen über den Winter auf dem Balkon draußen lassen, sollten sie diese mit einer speziellen und stabilen Abdeckhaube zudecken, damit die Outdoor-Möbel vor Dreck und Nässe geschützt sind.

–>Weitere Infos und Tipps, wie Sie Gartenmöbel aus unterschiedlichen Materialien am besten sauber bekommen, finden Sie in unserem Artikel „Gartenmöbel richtig reinigen und pflegen – so geht’s„.

Balkongeländer putzen

Besteht das Balkongeländer aus Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium, können Sie dies ganz einfach mit lauwarmem Wasser, einem Reinigungsmittel wie z. B. Neutralseife oder Spiritus und einer weichen Bürste reinigen. Danach mit einem Mikrofasertuch trocken reiben, fertig! Sind irgendwelche Farbrückstände, Klebstoffe oder Wachs am Geländer, ist ein Lösemittelreiniger das Richtige.
Weißt ein Metallgeländer starke Verwitterungen auf, sollten Sie das Geländer eventuell abschleifen und zur Vorbeugung vor weiteren Witterungsschäden neu lackieren. Zudem ist es sinnvoll, wenn Sie ein Geländer aus Metall regelmäßig bzgl. Rost kontrollieren und den Rostflecken frühzeitig entgegenwirken.
Ein Balkongeländer aus Holz sollten Sie regelmäßig mit einem Besen oder Handfeger abkehren, vorsichtig abschleifen und mit einer geeigneten Holzschutzlasur oder Holzöl einlassen.
Ein Glas-Balkongeländer bzw. eine Glaseinfassung am Balkon können Sie mit Glasreiniger oder so wie die normalen Fenster putzen.

Den Boden auf dem Balkon richtig reinigen

Wie man Balkonböden am besten reinigen kann, hängt insbesondere von der Beschaffenheit des Bodens ab. Auch der Reinigungsaufwand ist unterschiedlich groß und davon abhängig, ob es sich bei den gängigen Bodenbelägen  um einen Steinboden, Fliesenboden oder Holzboden handelt.

Steinboden
Am einfachsten lässt sich auf dem Balkon sicherlich ein Steinboden reinigen, weil dieser übers Jahr hinweg keine besondere Pflege braucht. In der Regel ist es ausreichend, wenn Sie diesen bei Bedarf abkehren. Möchten Sie im Frühjahr eine Grundreinigung bei Ihrem Steinboden vornehmen, ist etwas mehr Einsatz erforderlich. Je nach Größe sollten Sie den Steinboden dann mit einer Handbürste oder einem Schrubber und lauwarmem Seifenwasser ausgiebig putzen. Alternativ können Sie auch einen Schuss Allzweckreiniger,  Zitronensäure oder Essigessenz ins Putzwasser geben! Ist der Balkon nicht überdacht und wird der Steinboden somit öfter nass, können sich allerdings Moos oder Algenbeläge bilden. Da diese zu unschönen Verfärbungen bzw. hässlichen Flecken führen können, sollten Sie die Beläge hin und wieder entfernen.

Fliesen
Besteht der Bodenbelag auf dem Balkon aus Fliesen, kann sich in den Fugen leicht Unkraut ansiedeln. Dem sollten Sie sofort entgegenwirken, indem Sie die Samen im Keim ersticken. Denn je länger man mit der Bekämpfung des Unkrauts wartet, umso größer werden diese lästigen Pflanzen, welche sogar auch unterirdisch wachsen und sehr schwer zu entfernen sind. Ist man da nicht auf Zack und läßt die Wurzeln wuchern, kann dies womöglich dazu führen, dass sie die Fliesen anheben.
Die Reinigung des Fliesenboden ist gleich wie beim Steinboden – außer, dass man bei Fliesen keine Essig- oder Zitronensäure verwenden darf, weil diese säurehaltigen Reinigungsmittel die Fliesen angreifen können. Stark verschmutzte Böden können Sie ohne Weiteres mehrere Stunden mit Seifenlauge einweichen!

Die Reinigung des Balkonbodens mit einem Hochdruckreiniger ist absolut tabu, denn dies könnte mit dem darunter wohnenden Nachbarn durchaus zu einem Nachbarschaftsstreit führen. Bei einer ebenerdigen Terrasse hingegen ist dies kein Problem!

Holzboden
Ein Holzboden auf dem Balkon ist anfällig und sehr pflege-intensiv! Der Reinigungsaufwand ist wesentlich größer als bei Fliesen oder einem Steinboden. Generell müssen Sie Holzfliesen über den Winter trocken und luftig lagern, damit sich nicht schimmeln. Ist bereits Schimmelbildung zu erkennen, wird ein spezieller Reiniger benötigt, um den Schimmel zu beseitigen. Ideal ist, wenn Sie Holzfliesen drinnen in der Garage aufbewahren können. Ist dies nicht möglich, sollen Sie die Holzfliesen zumindest auf dem Balkon hochkant aufstellen und anschließend mit einer Plane abdecken. Aufgrund der notwendigen Luftzirkulation dürfen Sie die Holzfliesen allerdings nur von oben zudecken. Bevor Sie die Holzfliesen im Frühjahr dann wieder auf dem Balkon auslegen, sollten Sie den Untergrund sorgfältig reinigen. Und auch den Sommer über ist es wichtig, dass Sie die Fugen der Holzfliesen regelmäßig sauber machen. Bei Holzfliesen aus weichem Holz, sollten Sie auch zu einer gründlichen Reinigung nur einen Schrubber oder eine Bürste und Seifenwasser verwenden. Ist der Holzboden häufig Feuchtigkeit ausgesetzt, können sich auch hier sehr schnell Moose und Algen bilden. Gegebenenfalls kann dann ein spezieller Moos- und Algenentferner Abhilfe schaffen.

Um die Lebensdauer des Holzbodens zu erhöhen, sollte man bei Holzfliesen Wert darauf legen, dass sie aus gut geöltem Holz hergestellt sind. Werden sie regelmäßig vor dem Überwintern und auch im Frühjahr komplett nachgeölt, sind sie dadurch imprägniert und wasserabweisend.

Balkonbepflanzung

Die Auswahl an Balkonpflanzen ist riesig. Doch damit alles schön grünt und blüht, wollen alle Pflanzen und Blumen auf dem Balkon auch regelmäßig gegossen, gedüngt und je nach Bedarf der Pflanze auch zurück geschnitten werden. Klar ist, dass auch dies zur Verschmutzung des Balkons beiträgt, welcher aber meistens auch recht schnell wieder beseitigt ist.

Hat man den Balkon im Frühjahr wieder gründlich geputzt und schön hergerichtet, fühlt man sich mit Sicherheit den Sommer über richtig wohl!

Tipp: Sollte sich eine Markise an Ihrem Balkon befinden, ist es ganz sinnvoll, wenn Sie zuerst die Markise reinigen und dann erst den Balkon putzen.

Rating: 3.0/5. Von 11 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen