Putzen.de

Fugen reinigen

In Wohnungen sind Küche, Bad und Toilette in der Regel komplett mit Fliesen ausgestattet, d. h. sowohl der Boden als auch die Wände sind gefliest. Als Bodenbelag werden Fliesen auch gerne im Eingangsbereich, sowie in anderen Räumen verlegt, denn sie sind robust und im Allgemeinen auch einfach zu putzen.
Das Reinigen der Fliesenfugen hingegen gehört zu den undankbarsten Aufgaben im Haushalt. Doch sollte man sie trotzdem regelmäßig säubern, denn sonst werden weiße Fugen mit der Zeit grau und es könnten sich insbesondere bei den Fliesen im Bad aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit Bakterien und Schimmel in den Fugen bilden, was sehr abstoßend und schmuddelig aussieht. Schmutzige Fugen an Wand- oder Bodenfliesen kann man entweder mit Hausmittel reinigen oder spezielle Fugenreiniger dazu verwenden. Die Fugen bei größeren gefliesten Flächen von Grund auf zu reinigen, ist eine ziemlich aufwändige und anstrengende Arbeit, denn man muss jede Fuge einzeln reinigen.

Wie kommt es zu schmutzigen Fliesenfugen?

Da nicht nur die Fliesen, sondern auch die Fugen im Alltag ständig beansprucht werden, sammelt sich dort natürlich ebenfalls Schmutz an. Aufgrund der Beschaffenheit der Fugen sind Schmutzablagerungen dort sogar meist sehr hartnäckig und schwierig zu entfernen.
In der Küche trifft man hauptsächlich in der Nähe des Herdes immer wieder auf Fettablagerungen in den Fugen. Eingetrocknetes Fett ist als grau-brauner Fleck auf den rauen Fliesenfugen zu erkennen. Durch die Zubereitung des Essens und dem Spülen kriegen Fliesen und Fugen natürlich öfters Wasser- und Fettspritzer ab. Am einfachsten kann man die Schmutzablagerungen an den Fliesenfugen natürlich wieder wegkriegen, solange sie noch frisch sind.

Fugen reinigen

Im Badezimmer kommt es hauptsächlich zu Kalkablagerungen in den Fugen durch Wassertropfen und Wasserdampf. Diese sind als gelb-bräunliche Kalkflecken zu erkennen. Schwarze Beläge deuten auf Schimmelbildung in den Fliesenfugen hin.
Rund ums Waschbecken befinden sich häufig Rückstände von Zahnpasta an den Fliesen und in den Fugen, die sich im Laufe der Zeit immer mehr festsetzen und schwer beseitigen lassen.

Was es beim Fugen reinigen auf einem gefliesten Boden alles zu entfernen gibt, lässt sich sicherlich oftmals nicht so genau zuordnen. Am besten ist, in regelmäßigen Abständen eine Grundreinigung der Fliesenfugen durchzuführen, damit sich Schmutz und Kalk nicht so stark in den Fugen festsetzen können.

Vorbeugende Maßnahmen gegen starke Verschmutzung und Schimmel in den Fugen

Wer sich das Fugen reinigen erleichtern bzw. die mühevolle Arbeit möglichst lange vermeiden will, sollte pflegsam mit den Fugen umgehen und daher diese Tipps befolgen:

  • Die Fugen beim wöchentlichen Hausputz in einem Aufwasch zusammen mit den Fliesen reinigen, damit sie erst gar nicht so stark verdrecken.
  • Im Badezimmer nach dem Duschen immer die Wandfliesen (bei ebenerdigen, begehbaren Duschen natürlich auch die Bodenfliesen) mit frischem Wasser abspülen, dann entweder die nassen Fliesen mit einem Abzieher vom Wasser befreien oder mit einem Mikrofasertuch trocken reiben, um Ablagerungen von Kalk und Schmutz in den Fugen entgegenzuwirken. Zudem das Badezimmer nach dem Duschen oder Baden lüften, um Schimmelbildung in den Fugen zu vermeiden.
  • Schmutz-, Kalk- oder Fettablagerungen nicht eintrocknen lassen, sondern möglichst zügig aus den Fugen entfernen, damit (insbesondere weiße) Fugen nicht grau oder fleckig werden.
  • Sämtliche Fliesen inkl. Fugen nach dem Putzen grundsätzlich mit einem trockenen Tuch nachwischen und dadurch Kalkbildung vorbeugen.

Geeignete Hausmittel zur gründlichen Reinigung von Fliesenfugen

Backpulver
Um Fliesenfugen mit Backpulver zu reinigen, aus einem Päckchen Backpulver und lauwarmem Wasser eine dickflüssige Paste anrühren, diese mithilfe einer Zahnbürste in jede Fuge streichen, etwas einarbeiten, dann etwa eine Stunde einwirken lassen, danach die Backpulverpaste mit reichlich klarem warmem Wasser aus den Fugen herausspülen und den gelösten Schmutz mit einem sauberen Putztuch entfernen. Anschließend die Fliesen und Fugen mit einem trockenen Tuch nachwischen.

Vollwaschpulver
Weiße Fugen kann man mit Vollwaschpulver wieder sauber bekommen. Dazu aus etwas Vollwaschpulver und lauwarmem Wasser einen Brei anrühren und diesen mit einer Zahnbürste auf die Fugen zwischen den Fliesen auftragen, ungefähr zwei Stunden einwirken lassen, danach wieder gründlich mit Wasser abwaschen und mit einem trockenen Tuch nachreiben.

Soda
Zum Reinigen von Fugen das Soda mit Wasser im Verhältnis 3 : 1 (z. B. 300 ml Soda und 100 ml Wasser) mischen und das Gemisch mit einer Zahnbürste, einem Schwamm oder Lappen in die Fugen einreiben, dann gleich vorgehen wie bei der Fugenreinigung mit Backpulver.

Natron (zusammen mit Essig und Wasser)
Zur Fugenreinigung kann man auch Natron in Kombination mit Wasser und Essigessenz anwenden. Dazu 3 EL Natron, 1 TL Essigessenz und ein EL Wasser verrühren und mit einer Zahnbürste auf die Fugen auftragen, anschließend gleich fortfahren wie beim Backpulver.

Schlämmkreide (bei weißen Fugen)
Hat man weiße Fugen zu reinigen, ist Schlämmkreide ideal. Einfach die weiße Kreide mittels einer feuchten Zahnbürste an den Fugen anbringen, anschließend gleich fortfahren wie beim Backpulver.

Spiritus
Zur Reinigung von Fliesenfugen eine Zahnbürste in Spiritus eintunken und die Fugen damit schrubben, dann den Spiritus etwas einwirken lassen, danach die Fliesen samt Fugen mit lauwarmem Wasser abspülen und mit einem Tuch trocken wischen.

Verdünnter Salmiakgeist
Auch mit verdünntem Salmiakgeist (Ammoniakwasser) lassen sich Fliesenfugen reinigen. Dabei gleich vorgehen wie beim Spiritus beschrieben.

Nagellackentferner
Möchte man Fugen mit Nagellackentferner reinigen, diesen einfach auf eine Wattepad oder ein Wattestäbchen träufeln und die Fugen damit einreiben (alternativ kann man auch eine Zahnbürste in den Nagellackentferner tunken und die Fugen damit abbürsten), einwirken lassen, dann ebenfalls nass abwischen und trocken reiben.

Zahnpasta
Verschmutzte Fugen lassen sich auch mit Zahnpasta säubern. Dazu einfach Zahnpasta auf eine angefeuchtete Zahnbürste geben und die Fugen damit abschrubben, nach dem Einwirken die Rückstände mit warmem Wasser und einem Putztuch entfernen, die Fugen ausspülen und trocken wischen.

Essigessenz
Die Essigessenz mit Wasser verdünnen und zur Fugenreinigung auf die gleiche Art anwenden wie den Spiritus.

Zitronensäure
Etwas Zitronensäure in lauwarmem Wasser lösen, dann ebenfalls so vorgehen wie beim Spiritus.

Hinweise
Bei der Anwendung von Essigessenz und Zitronensäure möglichst säureresistente Gummihandschuhe tragen.
Um keine bösen Überraschungen zu erleben, sämtliche Hausmittel immer zuerst an einer uneinsehbaren Stelle testen, bevor man diese großflächig zum Fugen und Fliesen reinigen anwendet.
Die Hausmittel Backpulver, verdünnte Essigessenz und auch  ein Dampfreiniger sind ebenso zur Reinigung von Silikonfugen geeignet.

Fugenreinigung mit dem Dampfreiniger

Fugen reinigenOptimal und am umweltfreundlichsten ist natürlich die Reinigung von Fliesen und Fugen mit dem Dampfreiniger. Durch die hohen Temperaturen wird nicht nur der Schmutz gelöst, sondern es werden gleichzeitig sämtliche Bakterien und Schimmelpilze in den Fugen abgetötet. Die Entfernung der gelösten Schmutzablagerungen erledigt sich durch den heißen Wasserdampf fast automatisch von selbst. Letzte Rückstände lassen sich ggf. leicht mit einem sauberen Mikrofasertuch beseitigen
Da moderne Dampfreiniger sehr effizient arbeiten und ohne größere Unterbrechungen einsetzbar sind, kann man durchaus auch größere geflieste Flächen in einem Aufwasch reinigen.
Besitzt man keinen eigenen Dampfreiniger, besteht zwischenzeitlich auch in sehr vielen Baumärkten die Möglichkeit, sich (gegen Entgelt) ein solches Gerät zu leihen.

Chemische Fugenreiniger

Wer einen Spezialreiniger für Fliesen und bevorzugt, sollte dies nach Vorschrift des Herstellers anwenden.

Rating: 3.7/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen