Putzen.de

Gummihandschuhe zum Putzen im Haushalt

Viele Hausfrauen halten Gummihandschuhe im Haushalt, insbesondere zum putzen, für ganz praktisch und gut. Andere hingegen empfinden Handschuhe bei der Hausarbeit als eher unangenehm und hinderlich. Um die Haut zu schützen wird jedoch empfohlen, beim putzen mit aggressiven Reinigungsmitteln, z. B. im Bad, WC oder auch in der Küche, dicke Mehrweg-Gummihandschuhe anzuziehen.

Dünne Einweghandschuhe aus Latex schützen zwar vor Keimen, Bakterien, Viren und Pilzen, doch die in Reinigungsmitteln enthaltene Chemikalien können oftmals problemlos durchdringen. Daher sind Einweg-Latexhandschuhe zum putzen ungeeignet.

Gummihandschuhe als Schutz für die Haut

Gummihandschuhe zum Putzen im HaushaltHat jemand eine empfindliche Haut oder führen Hausarbeit wie Putzen oder Abspülen zu Hautausschlägen oder zu rissigen und entzündeten Händen, ist es ganz hilfreich, bei Putzarbeiten mit Wasser und chemischen oder sogar ätzenden Reinigern immer geeignete Haushaltshandschuhe zu tragen. Neben dem Hautschutz sind Handschuhe auch bei besonders unangenehmen und Ekel erregenden Tätigkeiten recht zweckmäßig. Manchmal ist Putzen mit Gummihandschuhen auch einfach nur gewöhnungsbedürftig.

Beim Gebrauch von Gummihandschuhen folgende Details beachten:

  • Bei der Hausarbeit nur dicke und immer wieder verwendbare Gummihandschuhe anziehen
  • Beim Kauf darauf achten, dass die Handschuhe mit Baumwolle beflockt oder mit Baumwollstrick ausgekleidet sind
  • Die Schutzhandschuhe sollte locker sitzenBei schwitzenden Händen möglichst dünne Baumwollhandschuhe unter die Gummihandschuhe anziehen und die Innenhandschuhe spätestens bei beginnender Durchfeuchtung wechseln
  • Um unerwünschtes und überflüssiges schwitzen in den Gummihandschuhen zu vermeiden, sollte das Putzwasser und auch das Wasser zum Abwaschen lediglich Körpertemperatur haben
  • Wer seine Haut noch zusätzlich schützen und pflegen will, sollte zweierlei Cremes verwenden. Zum einen eine Hautschutzcreme, die vor dem Putzen angebracht wird und somit bereits im Handschuh während dem Arbeiten wirken kann. Zum anderen eine Pflegecreme, mit der die Hände nach getaner Arbeit und dem anschließenden Händewaschen eingecremt werden.

Welche Gummihandschuhe kaufen?

Im Handel werden Gummihandschuhe in verschiedensten Ausführungen, Formen, Arten, Größen, Farben und Qualitäten angeboten. Der größte Unterschied liegt wohl zwischen Einweghandschuhen und Haushaltshandschuhen zum mehrfachen Gebrauch. Am bekanntesten sind sicherlich die einfachen gelben, orangen oder blauen Gummihandschuhe mit einer glatten Oberfläche. Einen besseren Griff bieten Gummihandschuhe mit Noppen. Eine zusätzliche Baumwollbeflockung sorgt für einen hohen Tragekomfort.

Gängige Modelle in den Standard-Größen XS bis XXL gibt es z. B. in Drogeriemärkten, Supermärkten, Kaufhäusern, Haushaltswarengeschäften oder auch Baumärkten zu kaufen. Natürlich kann man Gummihandschuhe auch online im Internet bestellen.

Gummihandschuhe waschen

Gewöhnliche Gummihandschuhe kann man bei 40° C mit der normalen Wäsche in der Waschmaschine waschen. Allerdings sollte man die Handschuhe vor dem Waschen auf links (also von innen nach außen) drehen und sie nach dem Waschen zum Trocknen aufhängen.

Entsorgung

Generell sind Gummihandschuhe kein Sondermüll und können daher mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden. Einzige Ausnahme ist, wenn die Befürchtung besteht, dass an den Gummihandschuhen noch giftige Chemikalien haften könnten.

Rating: 3.5/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen