Putzen.de

Staubsauger kaufen – was beachten?

Ob Single oder Grossfamilie, ein guter Staubsauger darf in keinem Haushalt fehlen. Zieht man in die erste eigene Wohnung oder hat das alte Gerät den Geist aufgegeben und man muss einen neuen Staubsauger kaufen, ist es auf jeden Fall ganz sinnvoll, sich schon vorab gut zu informieren und Gedanken zu machen, auf was man beim Kauf achten sollte. Neben fortgeschrittener Technik und Saugleistung spielen nämlich auch die eigenen Bedürfnisse und Wohnbegebenheiten, sowie beispielsweise eine leichte Handhabung, die Lautstärke und natürlich auch der Preis eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. In den meisten Haushalten ist ein klassischer Bodenstaubsauger anzutreffen!

Staubsauger kaufen - was beachten?

Was den Kauf des Staubsaugers betrifft, sollte man sich schon im Vorfeld verschiedene Dinge überlegen, so wie z. B.

  • Wie stark wird der Staubsauger beansprucht, d. h. wie oft und wofür wird er benötigt?
  • Hat man ein großes Haus und eine Familie mit Kindern, muss man erfahrungsgemäß viel und oft staubsaugen, also ist ein stabiler, qualitativ hochwertiger und leistungsfähiger, aber trotzdem handlicher Staubsauger mit sämtlichem Zubehör erforderlich!
  • Muss man beim Staubsaugen mehrere Etagen überwinden, ist zusätzlich auf das Gewicht zu achten!
  • Wohnt man alleine in einer kleineren Wohnung und wird der Staubsauger nur alle paar Tage mal kurz gebraucht, muss es nicht das beste und teuerste Modell sein. Ist ein Bodenstaubsauger mit Schlitten zu sperrig ist, reicht in einer kleinen Wohnung sicher auch ein Platz sparender, wendiger Handstaubsauger.
  • Hat man Teppichboden, lose Teppiche und Parkett oder Kork, den man aber ebenfalls absaugen möchte, sollte der Staubsauger für sämtliche Bodenbeläge geeignet sein.
  • Leben Haustiere im Haushalt und kommt der Staubsauger täglich zum Einsatz, um regelmäßig die Tierhaare vom Boden (und ggf. den Polstern) zu entfernen, ist ein starker Staubsauger notwendig.
  • Auch um den Innenraum des Autos putzen bzw. aussaugen zu können, sollte der Staubsauger taugen.
  • Gibt es Allergiker in der Familie, sollte man besonderen Wert auf ein geeignetes Filtersystem (mit einem hochwirksamen Partikel-Abluftfilter) legen
  • Soll der Staubsauger ohne Beutel sein oder ist ein Staubsauger mit Beutel besser?

Da die Auswahl an Staubsaugern riesengroß ist, helfen diese und evtl. noch weitere Überlegungen, die Wahl bzw. Entscheidung für einen Staubsauger etwas einzuschränken.

Wichtige Kriterien beim Kauf eines Staubsaugers

Wer sich einen neuen Staubsauger kauft, sollte verschiedene wichtige Punkte beachten und die unterschiedlichen Modelle der einzelnen Hersteller genau miteinander vergleichen.

Achten Sie insbesondere auf:
eine leichte, angenehme Handhabung und Bedienung; Befinden sich die Bedienelemente am Griff, so kann man Einstellungen problemlos und bequem ändern. Um beim Staubsaugen den Rücken zu schonen, sollte die Länge des Teleskoprohrs verstellbar und der Körpergröße anpassbar sein.

das Gewicht und den Aktionsradius; Der Bodenstaubsauger sollte leicht läufige Rollen haben, damit man ihn leichter hinter sich her ziehen kann. Zudem sollte das Gerät mit einem langen Kabel und einem entsprechenden Saugschlauch ausgestattet sein, denn dadurch muss man nicht ständig die Steckdose wechseln. Damit man den Staubsauger gut verstauen und bei Bedarf auch hochheben, über Schwellen oder die Treppen rauf und runter tragen kann sollte er nicht zu schwer und sperrig sein.

eine gute und zugleich regulierbare Saugleistung; Lässt sich die Saugleistung regulieren, können nicht nur Teppiche, Fliesen oder Parkett perfekt sauber gemacht, sondern mit verringerter Saugleistung auch Möbel oder Gardinen vorsichtig abgesaugt werden.

die Motorleistung und Energieeinsparung; Mehr Watt bedeutet nicht, dass das Gerät eine bessere Saugleistung hat. Daher sollte man sich nicht von der hohen Wattzahl täuschen lassen! Neue Staubsauger erbringen auch bei niedriger Wattzahl von unter 1.400 Watt konstant eine hohe Saugleistung und sorgen dadurch für einen geringeren Energieverbrauch, wodurch sowohl der Geldbeutel, als auch die Umwelt geschont wird. Entscheidend für eine gute Saugleistung ist, dass die Düsen aerodynamisch geformt und richtig auf das Gehäuse abgestimmt sind!

ein gutes Filtersystem bzw. Staubrückhaltevermögen; Ohne entsprechende Filtersysteme wir der aufgesaugte Staub einfach wieder in die Abluft, d. h. in den Wohnraum geleitet. Um dies zu verhindern, sind neuere Modelle mit mehreren Filtern ausgestattet. Den Hauptfilter, der den Großteil an Staub und Schmutzpartikel filtert, kann man, wenn er voll ist, im Müll entsorgen. Der Filter im Staubsauger sollte mindestens eine doppelte Wand haben. Für Allergiker sind Staubsauger mit HEPA-Filter zu empfehlen, da diese auch kleinste Schmutzpartikel (Feinstaub) herausfiltern und somit aus der Abluft entfernen.

die Lautstärke bzw. das Betriebsgeräusch; Möchte man hin und wieder auch mal während der Mittagsruhezeiten, Sonntags oder spät abends noch saugen, also zeitlich flexibel sein beim putzen, sollte man sich für einen geräuscharmen bzw. leisen Staubsauger mit weniger als 70 DB entscheiden, dessen Betriebsgeräusch etwa der Lautstärke einer Unterhaltung gleichkommt. Damit die Lautstärke des Staubsaugers minimiert wird, muss das Gehäuse absolut dicht sein!

Staubsauger mit oder ohne Beutel: die Vor- und Nachteile

Staubsauger ohne Beutel, die den Schmutz in einer integrierten Staubbox auffangen, konkurrieren schon längere Zeit mit herkömmlichen Saugern, bei denen der Staub in Beuteln aufgefangen wird. Sowohl unter den beutellosen als auch unter den altbewährten Staubsaugern mit Beutel gibt es gut saugende Geräte.
Bevor man sich für einen Staubsauger ohne oder mit Beutel entscheidet, sollte man selbst abwägen, welches Produkt für die eigenen Zwecke tatsächlich praktischer und besser ist.

Staubsauger ohne Beutel erfordern weniger laufende Kosten
Beutellose Staubsauger haben den Vorteil, dass man keine Beutel nachkaufen muss und somit die laufenden Kosten reduzieren kann. Wer den Staubsauger also häufig braucht, um stark verschmutzte Teppichböden bzw. Teppiche zu reinigen oder sonstige Dinge zu säubern, so dass der Sauger oft voll ist, der ist mit einem solchen Gerät sicherlich gut bedient.
Auch wer ein Haustier als Mitbewohner hat, ist mit einem beutellosen Staubsauger besser dran, denn „eingesaugte Tierhaare würden nach kurzer Zeit anfangen zu riechen“, wie anscheinend bei einem Staubsauger Test festgestellt wurde. Den Staubbehälter kann man nach jeder Benutzung leeren und somit ggf. lästige Gerüche vermeiden, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen!
Vorteilhaft ist bei Staubsaugern ohne Beutel auch, dass die Saugkraft erst nachlässt, wenn die Staubbox bis zur maximalen Grenze voll ist. Bei Saugern mit Beutel hingegen lässt die Saugkraft mit zunehmendem Beutelinhalt nach. Dies zeigte sich bei Staubsauger Tests!

Staubsauger mit Beutel sind hygienischer
Im Gegensatz zu den Staubbehältern der beutellosen Sauger, bei denen man unwillkürlich beim ausleeren nochmals mit dem Schmutz in Berührung kommt, lassen sich Staubsaugerbeutel einfach auswechseln und halten den Schmutz dabei in ihrem Inneren. Das sollten vor allem Hausstaub-Allergiker berücksichtigen und sich am besten einen Staubsauger mit Beutel kaufen, selbst wenn bei diesen immer wieder die Beutel gewechselt und als Zubehör hinzu gekauft werden müssen.

Der Preis: Mit welchen Kosten muss man rechnen für einen Staubsauger ?

Genau so breit wie die Auswahl an verschiedenen Modellen und Herstellern ist auch die Preisspanne der Staubsauger. Es gibt zwar schon gute Produkte für unter 100 Euro zu kaufen, doch für etwas mehr Geld bekommt man natürlich auch einen besseren Staubsauger.
Prinzipiell ist zu empfehlen, sich einen Staubsauger von einem bekannten Markenhersteller zu kaufen, auch wenn diese etwas mehr kosten und günstigere Billigprodukte von No-Name-Herstellern angeboten werden. Denn bei Markenprodukten sind die Qualität, sowie die Verarbeitung und die Saugleistung einfach besser. Außerdem gibt es für diese Staubsauger in der Regel auch praktisches Zubehör wie unterschiedliche Staubsaugerdüsen oder Staubsaugerbürsten, was bei No-Name-Produkten wahrscheinlich nicht so leicht zu kriegen ist.
Da ein Staubsauger mehrere Jahre halten und zuverlässig saugen soll, sollte bei der Anschaffung nicht der Preis im Vordergrund stehen. Besser und sinnvoller ist es, beim Kauf etwas mehr zu investieren, denn ist man zufrieden mit dem Gerät und dem Saugergebnis, fällte einem das Putzen leichter!

Interessant und nützlich ist es auch immer, sich an Staubsauger Tests zu orientieren. Denn hat ein Staubsauger, der Ihren Bedürfnissen entspricht, zugleich ein gutes Testergebnis erzielt, fällt Ihnen die Entscheidung sicherlich leichter.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen