Putzen.de
Etiketten und Aufkleber entfernen

Etiketten und Aufkleber entfernen

Tagtäglich werden weltweit unzählige neue Produkte mit verschiedenen und teilweise sehr stark klebenden Etiketten versehen, was in jeder Hinsicht praktisch und nützlich sein mag. Doch die Etiketten oder Aufkleber z. B. von Glas, Lack, Kunststoff, Edelstahl, Holz oder sonst irgendwelchen Materialien wieder ganz weg zu bekommen, ist manchmal gar nicht so einfach, außer man hat Glück und erwischt leicht ablösbare Etiketten, die in der Regel keine Spuren hinterlassen.
Kleinere oder größere Marken Aufkleber, Preisschilder und sonstige Etiketten mit permanent haftendem Klebstoff sind meist schwierig zu entfernen, denn fast immer bleiben beim Ablösen Kleberrückstände am Produkt Material haften.

Etiketten und Aufkleber entfernenDieses Problem kennt sicherlich jeder. Doch gibt es verschiedene Mittel und Möglichkeiten, wie man Etiketten und Aufkleber am besten ablösen und effektiv entfernen kann, ohne die Oberfläche des Gegenstandes zu beschädigen. Meistens lassen sich Preisetiketten, Hersteller Schildchen oder Aufkleber mit geeigneten Hausmittel beseitigen. Die Favoriten sind: Wärme, Wasser, Alkohol und Öl. Auf teure spezielle Etikettenlöser kann man normalerweise verzichten!

Der Klebstoff ist entscheidend beim Etiketten ablösen

Anscheinend werden zur Herstellung von Etiketten und Aufklebern rund 30 verschiedene Klebstoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften eingesetzt, was sich natürlich auch auf die Entfernung von Etiketten auswirkt. Während sich Schmelzklebstoffe durch Erwärmen leicht lösen, sind andere Kleber alkohol-, fett- oder wasserlöslich.
Infos und Tipps, wie sich jegliche Etiketten und Aufkleber mit Hausmitteln von diversen Materialien entfernen lassen, können daher alle Mal sehr hilfreich sein!

Etiketten auf Glas und Lack beseitigen

Von glatten Oberflächen wie Glas, Lack oder auch einigen Kunststoffoberflächen kann man Etiketten durch Wärme los werden. Einfach das Etikett kurz mit dem Föhn erwärmen bis sich der Kleber löst. Fast immer lässt sich das Etikett dann ganz leicht abziehen. Dabei vorsichtig sein, weil das Glas hierbei sehr heiß werden kann!

Ebenso kann man heißes Wasser, alkoholhaltige Mittel (Spiritus, Terpentin, Benzin) oder Fett bzw. Öl (Speiseöl, Nähmaschinenöl, ätherische Öle wie Orangenöl oder Zitronenöl) verwenden, um Etiketten von Glas, Lack oder glatten Kunststoff Oberflächen zu entfernen.
Dazu das Etikett mit dem ausgewählten Produkt gut einreiben und ein paar Minuten einwirken lassen. Anschließend müsste sich der Aufkleber problemlos ablösen lassen. Wenn nicht, den Vorgang wiederholen.
Als erstes sollte man es mit heißem Wasser (und evtl. einem Tropfen Spülmittel) versuchen. Ist dies nicht ausreichend, Spiritus, Terpentin oder Benzin anwenden. Hat man damit auch keinen Erfolg, kommt Öl zum Einsatz (was wohl zu einer kleinen Sauerei führt). Letzte Kleberreste lassen sich mit Butter oder Margarine entfernen, dabei jedoch aufpassen, dass das Fett nicht ins Material eindringen kann.

Viele Etiketten, z. B. an Gläser, Geschirr oder sonstigen Haushaltsartikeln mit glatten Oberflächen lassen sich oftmals mit Wasser und Seife oder Spülmittel entfernen. Die Etiketten mit Spülmittel einreiben, danach in warmes Wasser legen, mehrere Minuten einwirken lassen und schon lösen sich die Etiketten. Eventuell zurückbleibende Kleberreste kriegt man problemlos mit einem weichen Schwamm und einem Tropfen Spülmittel weg.

Von Glas kann man Aufkleber auch mit Nagellackentferner beseitigen. Hierfür etwas Nagellackentferner auf den Aufkleber auftragen und einwirken lassen. Hat sich der Kleber gelöst, den Aufkleber vorsichtig abziehen. Falls nötig, letzte Kleberreste mit Glasreiniger und einem weichen Tuch wegmachen.

Durchaus hilfreich ist acetonfreier Nagellackentferner beispielsweise auch, um noch schnell das Preisetikett an einem Geschenk oder Buchcover zu entfernen, bevor man es verpackt. Dazu ein Wattepad nehmen, mit Nagellackentferner beträufeln, das Etikett damit einreiben und kurz einwirken lassen. Danach das Preisschild mit dem Wattepad weg reiben.

So lassen sich Aufkleber vom Auto entfernen

Wer alte Vignetten Aufkleber von einer Autoscheibe los werden möchte, kann diese mit Glasreiniger einsprühen und nach kurzer Einwirkzeit mit einem Glasschaber bzw. Vignettenschaber ablösen. Am einfachsten erledigt man dies in einem Aufwasch mit dem Autoscheiben putzen.

Hat man alte Aufkleber am Auto bzw. Autolack zu beseitigen, greift man am besten zum Föhn. Bei Föhnen allerdings gut aufpassen, dass man nicht nur einen Punkt erhitzt und dadurch möglicherweise den Lack des Autos beschädigt, sondern den ganzen Aufkleber ungefähr eine Minute gleichmäßig erwärmen, bis sich der Klebstoff löst. Danach lässt sich der Aufkleber leicht abziehen. Eventuell zurückbleibende Kleberreste können mit Seifenwasser und einem weichen Tuch abgewischt werden.

Wie kann man Sticker und Aufkleber von Holz und Holzmöbeln weg bekommen?

Holzoberflächen sind wesentlich empfindlicher als glatte Oberflächen. Daher sollte man bei Holzmöbel ziemlich vorsichtig sein und Aufkleber, sowie Kleberreste nur mit geeigneten Mitteln beseitigen. Um beispielsweise im Kinderzimmer Sticker oder Aufkleber von der Tür, dem Schrank, Bett oder einem sonstigen Möbelstück aus Holz zu entfernen, am besten den Föhn nehmen und den Klebstoff mit Wärme lösen. Die Sticker bzw. Aufkleber lassen sich dann größtenteils abziehen, ohne dass Kleberrückstände am Holz verbleiben. Falls doch, die Kleberreste mit einem feuchten (in Spülmittelwasser ausgewrungenen) Lappen vollends lösen und wegwischen.

Ebenfalls lassen sich Sticker und Aufkleber von Holz mit Spülmittel-, bzw. Seifenwasser, sowie mit Wasser verdünntem Essig oder Zitronensaft gut entfernen. Hierbei die Seifenlauge, Essig- oder Zitronenlösung mittels einem weichen Lappen auf die Sticker auftragen und kurz einwirken lassen, damit sich der Klebstoff löst. Anschließend die Aufkleber mit einem Kunststoffschaber oder einem Japanspachtel vorsichtig ablösen.
Achtung: Damit das Holz nicht beschädigt wird, darf man zum abschaben der Aufkleber und Sticker auf keinen Fall einen Schaber mit scharfen Kanten verwenden!

Ferner kann man Aufkleber mit Öl von Holz entfernen. Dabei sollte man allerdings vorsichtig sein und nicht zuviel Öl nehmen, um den Kleber zu lösen. Wichtig ist hierbei, dass sobald der Aufkleber abgelöst ist, auch das Öl wieder gründlich von dem Holz entfernt wird, denn sonst könnten fettige Flecken an der Holzoberfläche entstehen.

Weitere Tipps und Hinweise

Da nicht jedes Mittel für jedes Material geeignet ist, sollte man immer zuerst versuchen, Etiketten und Aufkleber auf schonende Weise wie z. B. mit dem Föhn oder heißem (aber nicht kochendem) Wasser zu entfernen. Gelingt dies nicht, ist es am besten, sich erst einmal genau zu informieren, welche Mittel zur Entfernung von Etiketten taugen und bei welchen Materialien dass man die einzelnen Produkte anwenden darf.

Sämtliche Gegenstände, von denen Etiketten oder Aufkleber mit Hilfsmitteln entfernt wurden, danach generell mit klarem Wasser reinigen, um auch die Rückstände der Hausmittel restlos zu beseitigen. Gläser, Geschirr oder auch spülmaschinengeeignete Kunststoffdosen kann man dazu in die Spülmaschine geben.

Etikettenlöser sollte man grundsätzlich nach der Gebrauchsanleitung des Herstellers anwenden!

Um Missgeschicke zu vermeiden, ist es ratsam, das ausgewählte Mittel möglichst immer zuerst am entsprechenden Material an einer kleinen uneinsehbaren Stelle testen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen