Putzen.de
Muffiger Geruch im Schrank - was hilft?

Muffiger Geruch im Schrank – was hilft?

Antike Möbel wie Kleiderschränke, Anrichten und Kommoden liegen derzeit wieder voll im Trend. Doch ist es oft der Fall, dass alte Schränke muffig riechen, was natürlich sehr unangenehm, störend und lästig ist. Meistens muffelt nämlich dann nicht nur der Schrank selbst, sondern auch der Inhalt, insbesondere Kleidung und Wäsche nimmt den miesen Gestank an. Daher ist es für Liebhaber von antiken Schränken sicherlich interessant und wichtig zu erfahren, was man gegen muffigen Geruch im Schrank tun kann. Hier einige Infos und Tipps!

Mögliche Ursachen von muffigem Geruch in Schränken

Muffiger Geruch im Schrank - was hilft?

Ein muffiger Geruch im Schrank kann verschiedene Ursachen haben. Bei alten Schränken aus Omas Zeiten, die oftmals einige Jahre ungenutzt und verschlossen im Keller oder auf dem Dachboden verbracht haben, kann eingedrungene Feuchtigkeit der Grund für den miefigen Geruch sein. Denn antike Kleiderschränke, Kommoden, Anrichten oder Truhen aus Holz fangen nun mal an muffig zu riechen, wenn sie über Jahre hinweg in unbeheizten Abstellräumen deponiert wurden und lange Zeit keine Luft in die Schränke hinein kam. Ebenso kann Schimmelbefall schuld sein an muffigem Gestank im Kleiderschrank oder sonstigen Möbelstücken aus Holz.

Hinweis: Muffiger Geruch im Schrank kann auch durch Luftstau und feuchte Wände entstehen. Ist die Wand hinter dem Schrank feucht oder bereits von Schimmel befallen, dringt die Feuchtigkeit nämlich auch in die Rückwand des Schrankes ein. Daher sollte man Möbel generell nicht zu dicht an die Wand stellen, sondern etwas von der Wand wegrücken, damit die Luft zirkulieren kann.

Was tun, wenn ein alter Schrank stinkt?

In jedem Fall sollte man muffige Gerüche in alten Schränken entfernen bevor man Lebensmittel, Kleidung oder auch andere Textilien darin aufbewahrt. Denn innerhalb kürzester Zeit überträgt sich der modrige Geruch im Kleiderschrank auf die Klamotten. Ebenso können Nahrungsmittel, die in alten muffigen Küchenanrichten gelagert werden, den üblen Geruch annehmen und dadurch ungenießbar werden.
Meistens helfen schon einfache Hausmittel, um muffige Gerüche in Schränken zu beseitigen!

Geeignete Hausmittel gegen muffigen Geruch sind:

  • Essig bzw. Essigessenz
  • Vanillezucker
  • Zitronenscheiben
  • Kaffeepulver
  • Milch
  • Badesalz

Wie vorgehen bei der Geruchsbeseitigung?

Um den muffigen Geruch mit Hausmitteln los zu werden gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Variante
Den Schrank mit Essig oder Essigessenz auswischen, denn der Essig neutralisiert den Geruch und hat gleichzeitig eine desinfizierende Wirkung. Da Essigsäure sowohl die Haut als auch die Atemwege angreifen kann, sollte man dazu Gummihandschuhe und einen Mundschutz tragen.
Nach dem Auswischen den Schrank gut trocknen und auslüften lassen.
Zum Schluss etwas Vanillezucker in den Schrank streuen. Dieser nimmt den letzten Rest des muffigen Geruchs auf und sorgt für einen frischen angenehmen Vanille-Duft. Den Vanillezucker gut einwirken lassen, dann wieder entfernen und entsorgen.

2. Variante
Über mehrere Tage hinweg wahlweise Badesalz, Kaffeepulver oder Zitronenscheiben in Wasser oder warme Milch geben und je nach Ausmaß und Größe des Möbelstücks in einem oder zwei bis drei flachen Schälchen in den alten muffig riechenden Schrank stellen – am besten gleichmäßig verteilen! Um eine gute Wirkung zu erzielen, die Hausmittel sporadisch erneuern. So wird der üble Geruch binnen einiger Tage beseitigt und der Schrank wieder brauchbar.

Tipp: hat man den muffigen Geruch erst einmal entfernt, kann man künftig mit einem gut riechenden Seifenstück oder einem leeren offenen Parfümfläschchen (bei Männerkleidung auch Aftershave-Fläschchen) für einen guten Duft im Kleiderschrank sorgen.

Auch die Kleidung selbst kann einen muffigen Geruch im Kleiderschrank verursachen!
Nämlich dann, wenn die Wäsche

  • in der Waschmaschine nicht richtig sauber wird und dadurch dann trotzdem noch Keime enthält, wenn sie im Schrank landet
  • noch nicht ganz trocken ist, wenn sie – womöglich auch noch zusammengelegt – in den Kleiderschrank kommt
  • über den Sommer oder Winter bei der Einlagerung einen schlechten Geruch angenommen hat und schon muffig oder schlimmstenfalls sogar mit Stockflecken und Schimmel in den Schrank gepackt wird

Daher ist ganz wichtig:
Vorsichtsmaßnahmen treffen, um muffigen Geruch im Schrank zu verhindern. Das heißt:

  • Kleidung und Textilien immer nur sauber gewaschen und ganz trocken in den Schrank legen bzw. hängen.
  • Die Schränke regelmäßig in angemessenen Abständen ausmisten, ausputzen und auslüften!
  • Von Zeit zu Zeit den Zustand der Wände hinter den Schränken kontrollieren und bereits beim kleinsten Verdacht auf Feuchtigkeit reagieren und den Schrank vorrücken.
  • Ggf. prüfen, ob auch die hintere Wand des Schranks bereits feucht ist und je nach Befund, den Schrank ausräumen und entsprechende Maßnahmen vornehmen oder einfach nur weggerückt lassen und umgehend die Ursache der feuchten Wand erkunden.
  • Den Schaden möglichst schnell beheben und im Anschluss daran die Wand erst wieder gut trocknen lassen, bevor man den Schrank an seinen eigentlichen Platz zurück stellt.
  • In solchen Fällen ist auch ausreichend und richtig Lüften dringend notwendig!
Rating: 3.5/5. Von 30 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen