Putzen.de

Haushaltsmanagement – den Haushalt richtig und gut organisieren

Frauen fungieren häufig als Familienmanagerin und haben erfahrungsgemäß viel zu koordinieren, zu organisieren und zu tun, damit im Haushalt und im Familienalltag alles möglichst reibungslos abläuft.

Immer wieder anfallenden Arbeiten wie Putzen, Waschen, Bügeln, Einkaufen und Kochen sind Aufgaben, die in einem Haushalt regelmäßig erledigt werden müssen. Da inzwischen die meisten Frauen und Mütter auch berufstätig sind, ist es umso wichtiger, dass die Hausarbeit richtig eingeteilt, unter allen Familienmitgliedern aufgeteilt und zusammen erledigt wird. Ein Haushaltsplan und eine gute Organisation sind hierfür sicherlich die beste Lösung. Denn bloß wenn die ganze Familie zusammen hilft, ist die Hausarbeit gut zu bewältigen und trotzdem ein harmonischer Alltag, sowie ein gewisses Pensum an Freizeit für jeden Einzelnen möglich!

Wegweiser für ein gutes und entspanntes Haushaltsmanagement

Haushaltsmanagement - den Haushalt richtig und gut organisierenHausarbeiten wie die Küche sauber machen, Wäsche waschen und bügeln, staubsaugen, den Boden nass wischen, abstauben, das WC und Badezimmer putzen, etc. sind zwar undankbare Aufgaben, dennoch sind sie unumgänglich und sollten regelmäßig mit Sorgfalt verrichtet werden. Und obwohl sämtliche Frauen bzw. Mütter auch arbeiten gehen, ist Hausarbeit und Kindererziehung auch heute noch überwiegend Frauensache. Daher sollten sich insbesondere berufstätige Frauen dazu durchringen, feste Regeln mit dem Partner und den Kindern zu vereinbaren – welche dann auch einzuhalten sind – und die Arbeit zu verteilen, d. h. einen Arbeitsplan zu erstellen und einen Teil der Hausarbeit an die Kinder oder den Mann weitergeben. Des Weiteren sollten Frauen, bei denen im Haushalt immer alles perfekt sein muss, ihren Perfektionismus zügeln und sich überlegen, was wirklich wichtig ist und was auch etwas vernachlässigt bzw. aufgeschoben werden kann. Denn nur so können sich Frauen selbst etwas Freiraum verschaffen! Allerdings sollte man aufpassen, dass sich die Hausarbeit nicht anhäuft, da es einem sonst immer schwerer fällt, das Chaos zu beseitigen.

Arbeitsteilung im Haushalt

Kinder kann man schon relativ bald in die Hausarbeit mit einbeziehen, sie können z. B. mithelfen beim Tischdecken und Abräumen, die Spülmaschine ausräumen, ihre Spielsachen bzw. das ganze Kinderzimmer aufräumen und im Laufe der Jahre, wenn sie dann etwas älter sind, auch selbst mit dem Staubsauger hantieren. Männer können beispielsweise den Einkauf erledigen, in der Küche beim kochen und spülen oder auch beim Fenster putzen mithelfen, den Mülleimer leeren, den Teppichboden reinigen, den Balkon bzw. die Terrasse putzen oder auch ggf. den Arzttermin mit dem Kind wahrnehmen etc., je nach Zeit und Situation. Natürlich ist es sinnvoll bei der Aufgabenverteilung die Vorlieben jedes Einzelnen zu berücksichtigen!

Ordnung halten schafft Erleichterung beim putzen

Sowohl für die Eltern selbst als auch für die Kinder sollte es selbstverständlich sein, dass sie ihren eigenen Kram selbst aufräumen z. B. die Jacke an die Garderobe hängen, die Straßenschuhe im Flur ausziehen und ordentlich hinstellen, Mappe, Tasche oder Schulranzen an den dafür vorgesehenen Platz stellen, schmutzige Kleidung in die Wäschetonne werfen und nicht einfach im Badezimmer, Schlafzimmer bzw. Kinderzimmer herumliegen zu lassen. Kann man nämlich gleich mit dem eigentlichen Putzen beginnen und muss nicht zuerst sämtliche Utensilien von allen wegräumen, geht es sehr viel einfacher und schneller.

Tipps und Regeln zum Thema Haushaltsmanagement

  • Wer Erfahrung im Haushalt hat weiß, dass man da nie fertig ist, daher sollte man dies akzeptieren und immer das Wichtigste zuerst machen
  • Unangenehme Arbeiten nicht aufschieben, denn sie müssen trotz allem Übel erledigt werden
  • Bei der Hausarbeit realistische Ziele und Fristen setzen und sich nicht zu viel vornehmen
  • Genügend Zeit einplanen zum putzen
  • Sich nicht mit anderen identifizieren und nicht von anderen beeinflussen lassen
  • Die Aufgaben im Haushalt als Familien-Team erledigen, dazu einen Arbeitsplan erstellen, wer wann was macht und dabei auf die Wünsche der einzelnen Familienmitglieder eingehen
  • Arbeiten ordentlich und sauber verrichten, aber nicht zu pingelig sein
  • Sich selbst und den Helfern mit geeigneten Putz-Utensilien wie z. B. Mikrofasertücher, guten Reinigern und praktischen Geräten das Putzen erleichtern
  • Bei aufwendigen Gerichten gleich mehr kochen und dann einfrieren, so hat man gutes Essen auf Vorrat, wenn’s wieder mal pressiert
  • Ruhig auch Hilfe von Anderen annehmen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Beispielsweise wenn die Oma sich anträgt, ab und zu die Wäsche zu bügeln oder der Opa den Rasen hin und wieder mähen würde
  • Grundsätzlich sollte man sich nicht vom Putzzwang stressen lassen

Rating: 4.3/5. Von 9 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen