Putzen.de
Messing reinigen

Messing reinigen

Seit mehreren Jahrhunderten und bis heute sind Gegenstände aus Messing sehr beliebt und in so manchem Haushalt zu finden. Ob Türklinken, Möbelgriffe, Beschläge, Armaturen, antike Kunstwerke, Kelche, Kerzenständer, Lampen, Teller, ein Topf, eine Vase, Kanne, sonstige Dekoartikel oder auch Blechblasinstrumente. Dass anfangs goldgelb glänzendes Messing mit der Zeit immer wieder anläuft, sich dunkel verfärbt und matt wird, lässt sich allerdings meist nicht vermeiden. Doch wie reinigt man Messing? Gibt es Hausmittel zum Messing reinigen oder werden spezielle Reiniger zum Messing putzen benötigt?

Wie und womit Sie Messing reinigen und polieren können!

Messing vor der Reinigung auf Reinheit prüfen

Messing reinigenBevor Sie angelaufenes Messing reinigen, sollten Sie wissen bzw. nachprüfen, ob es sich bei dem Gegenstand um reines Messing (meist einer Legierung aus Kupfer und Zink, manchmal aber auch noch einer Beimischung anderer Metalle) handelt.

Das als Messing angesehene Teil kann nämlich auch aus Eisen (oder Stahl) hergestellt und nur dünn mit einer Messingschicht, sowie einer Lackschicht überzogen sein. In diesem Fall ist bei der Reinigung besondere Vorsicht geboten. Um weder die Messing-Beschichtung zu beschädigen, noch die Lackschicht abzureiben, sollten Sie hier nur sanfte Reinigungsmittel- und Methoden anwenden. Keinesfalls dürfen Sie Teile, die nur mit Messing beschichtet sind, mit Scheuermittel oder groben Polierpasten reinigen. Denn damit könnten Sie die dünne Messingauflage schnell lädieren oder womöglich ganz zerstören.

Ob es sich bei dem Gegenstand um massives Messing oder nur um ein dünn mit Messing beschichtetes Stück Eisen handelt, können Sie mithilfe eines Kühlschrankmagneten herausfinden. Bleibt der Magnet nicht an dem betreffenden Stück haften, handelt es sich um reines Messing. Eisen hingegen ist Magnet anziehend.

Hinweis: Sofern Sie Teile aus Messing reinigen, die fest mit anderen Materialien verbunden sind (so wie z. B. Türgriffe, Haustürgriffe, Schrankgriffe, Schubladengriffe) sollten Sie die umliegenden Flächen aus anderen Materialien so mit Kreppband abkleben, dass diese nicht durch den Messingreiniger beschädigt werden.

Welche Gegenstände aus Messing reinigen, welche nicht?

Dass Sie Gebrauchsgegenstände wie z. B. Türklinken oder Armaturen aus Messing reinigen sollten ist klar. Bei Messing-Antiquitäten hingegen sollten Sie vorsichtig sein und sich erst genauestens in Fachkreisen erkundigen, ob Sie das Messing putzen dürfen oder nicht. Denn oftmals ist es gerade die türkisgrüne Patina, die einem alten Messinggegenstand seinen unverwechselbaren Charakter verleiht und ihn wertvoll macht. Daher kann es sehr negative Auswirkungen auf den Gesamtwert eines alten Messingstücks haben, wenn Sie versuchen, die dunkle Oxidationsschicht zu beseitigen, obwohl das Messingteil vielleicht gar nicht goldgelb glänzen soll. Für Experten ist die Patina an einem antiken Messinggegenstand ein wichtiger Anhaltspunkt, um das Alter und den Wert des Stückes zu ermitteln. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es in solchen Fällen manchmal besser, die Reinigung eines alten bzw. antiken Messinggegenstandes von einem Fachmann durchführen zu lassen.

Art der Verschmutzung, Reinigungsmethoden und Hausmittel zum Messing putzen

Staub auf Messing beseitigen

Hat sich nur Staub auf einem Messing Gegenstand abgesetzt, können Sie diesen trocken mit einem sauberen Staubtuch entfernen. Um schwer zugängliche Stellen (wie z. B. in Gravuren oder Prägungen) wieder staubfrei zu bekommen, ist ein weicher Pinsel ganz praktisch. Damit Sie keine hässlichen Fingerabdrücke auf dem empfindlichen Messing hinterlassen, sollten Sie zum abstauben entweder Baumwollhandschuhe anziehen oder das Messingteil mit einem Küchentuch festhalten.

Fingerabdrücke und Fettflecken von Messing entfernen

Bereits vorhandene Fingerabdrücke oder sonstige Fettflecken auf einem Messing Gegenstand lassen sich mit warmer Seifenlauge und einem weichen Schwamm oder Mikrofasertuch beseitigen. Nachdem Sie das Messingteil feucht abgewischt haben, sollten Sie es mit einem weichen Tuch abtrocknen. Dabei den Gegenstand nur mit dem Tuch berühren und direkten Hautkontakt vermeiden.

Gebürstetes oder mattes Messing mit Zitrone und Salz reinigen

Verschmutzungen auf gebürstetem oder mattem Messing können Sie entfernen, indem Sie Salz auf eine Zitronenhälfte streuen und das Messingteil vollständig damit abreiben. Anschließend sollten Sie das Messing dann noch abspülen und trocken reiben. Danach dürfte die Oberfläche wieder sauber und matt sein.

Glänzendes Messing putzen mit Essig

Kleinere verschmutzte Gegenstände aus massivem Messing können Sie zum reinigen kurz in kochendes Essigwasser legen. Nach kurzer Einwirkzeit im kochenden Essig-Sud die Messingstücke mit einem Sieb wieder herausnehmen, abkühlen lassen und mit einem weichen Tuch trocken polieren. Da beim Auskochen des Messings ein unangenehmer Essiggeruch in der Küche entsteht, sollten Sie während dieser Prozedur gut und richtig lüften.

So können Sie stark verschmutztes und angelaufenes Messing reinigen und polieren

Um stark verschmutztes Messing zu säubern, können Sie entweder Zahnpasta nehmen oder zu gleichen Teilen aus Wasser, Essig und Mehl eine Paste herstellen und diese als Messingreiniger bzw. Messingpolitur verwenden. Dazu beispielsweise 50 ml Wasser, 50 ml Essig und 50 g Mehl in eine kleine Schüssel geben und zu einer festen Masse verrühren. Um die Abriebskraft zu verstärken, können Sie der Reinigungspaste noch einwenig grobes Salz hinzufügen.
Anwendung der Hausmittel:
Sowohl die Zahnpasta als auch die eigens aus Essig, Wasser, Mehl und Salz hergestellte Politur können Sie mit einer alten Zahnbürste auf das Messing auftragen. Damit das Reinigungsmittel auch in jeder Vertiefung, Prägung oder Gravur angelangt, sollten Sie dies mit kreisenden Bewegungen und mittlerem Druck in das Messing einarbeiten. Nach etwa 10 Minuten Einwirkzeit sollten Sie die Politur oder Zahnpasta mit warmem Wasser abspülen und dabei alle Rückstände entfernen. Danach das gute Stück mit einem sauberen weichen Baumwolltuch oder Mikrofasertuch abtrocknen und das Messing polieren.

Ebenfalls geeignete Mittel zum Messing reinigen sind Joghurt und saure Milch

Auch Milchsäure hilft, angelaufenes und verschmutztes Messing wieder glänzend sauber zu kriegen. Einfach den Messing-Gegenstand großzügig mit Joghurt oder saurer Milch bestreichen, das Milchprodukt auf der Metalloberfläche etwa 1 Stunde einwirken lassen, danach gründlich mit warmem Wasser abspülen, mit einem weichen Tuch trocken reiben und polieren.

Wie Sie lackiertes Messing reinigen

Sofern die Lackschicht an dem Messing beschädigt ist, müssen Sie als erstes den Lack mit einem Lackentferner ablösen. Um das Messing zu säubern, können Sie eine der bereits vorgestellten Reinigungsmethoden und Poliermöglichkeiten anwenden.

Nach der Reinigung sollten Sie den Messing Gegenstand wieder mit einer schützenden Lackschicht überziehen. Dazu ist ein Klarlack Spray ganz praktisch. Bevor Sie das Messingteil vorsichtig mit dem Sprühlack einsprühen, sollten Sie es aber auf eine Zeitung stellen bzw. legen. Wichtig ist auch, dass Sie beim Besprühen mit Klarlack darauf achten, dass wieder eine geschlossene Lackschicht an dem Messing entsteht. Denn diese dient als Oxidationsschutz und beugt somit erneutem Anlaufen vor.

Spezielle Reinigungsmittel für Messing

Natürlich werden im Fachhandel auch verschiedene Mittel zur Reinigung und Pflege von Messing und anderen Metalloberflächen angeboten.

Ob nun Metallreinigungspaste oder Metallpolitur, mit der Sie nicht nur Messing, sondern auch Kupfer, Zinn, Aluminium und Silber reinigen und polieren können. Oder Mikrofasertücher, mit denen Sie sowohl kleine Teile aus Messing und Edelmetallen als auch Uhren und Schmuck säubern können. Mikrofasertücher verfügen oftmals sogar über zwei verschieden strukturierte Seiten, so dass Sie mit einer Seite Grobes reinigen und mit der anderen Seite den Gegenstand glänzend polieren können. Ebenso gut geeignet sind flüssige Messingreiniger. Diese Reinigungsprodukte sind nicht nur ideal, um Schmutzablagerungen und Flecken von Metall zu beseitigen, sondern dienen auch zur Metallpflege. Denn sie hinterlassen eine Wasser- und Schmutzabweisende Schutzschicht auf der gereinigten Oberfläche, wodurch erneutes Anlaufen verzögert oder sogar verhindert wird.

Haushaltstipps:

Nicht nur beim Abstauben, sondern auch nach jeder feuchten Reinigung sollten Sie Gegenstände aus Messing nur mit Baumwollhandschuhen oder einem Tuch anfassen, damit keine Fingerabdrücke auf dem Messingstück zurück bleiben.

Um die Bildung einer Patina so lange wie möglich hinauszuzögern und sich somit größere Reinigungsaktionen zu ersparen, sollten Sie neue Gegenstände aus Messing regelmäßig öfter entstauben und mit milder Seifenlauge reinigen.

Rating: 5.0. From 4 votes.
Please wait...

Kommentar schreiben