Putzen.de

Mit Salz putzen

Salz ist nicht nur das wichtigste Gewürz überhaupt, sondern auch ein vielfältiges Hausmittel bzw. ein kleines Wundermittel, wenn es um die Reinigung von Haus und Einrichtung geht. Salz ist sehr vielseitig einsetzbar, man muss nur wissen, wie man damit umgehen soll.

Salz hilft gegen Schmutz und hartnäckige Krusten

Mit Salz putzen

Vor allem in der Küche kommt es schnell vor, dass Fett herumspritzt, die Soße oder das Nudelwasser überläuft, Reste anbrennen, eintrocknen oder sonst wie hart werden und sich dann nur sehr schwer entfernen lassen. Vor allem Pfannen und Töpfe sind hier in Gefahr, aber auch feines Geschirr. Mit einer Prise Salz kann man dagegen vorgehen.

Auch eingebrannte Töpfe oder Pfannen kann man mit Salz reinigen. Dazu ein wenig Salz großzügig auf die verkrusteten Stellen geben, etwas einwirken lassen und dann mit einem Lappen oder einem widerstandsfähigen Schwamm kräftig darüber reiben.

Wer besonders empfindliche Töpfe oder Pfannen besitzt oder starke Verkrustungen am Geschirr hat, der sollte die betroffenen Gegenstände in eine große Schüssel geben, reichlich Salz auf die Stellen geben und sie dann mit heißem Wasser übergießen.

Das Salzwasser wirkt wie ein Sprudelbad und kann auch hartnäckige Krusten lösen. Nach dem Baden im Salzwasser müssen die Gegenstände lauwarm abgewaschen und kräftig abgerubbelt werden. So geht fast jede Verkrustung weg.

Wird der dreckige Herd nicht gleich nach dem Kochen gereinigt, kann man Salz auf einem feuchten Lappen verwenden, um Eingebranntes auf dem Herd zu lösen und den Herd zu putzen.

Salz gegen Flecke auf dem Teppich

Mit Salz putzenEin schöner Teppich mit einem gut sichtbaren Fleck, der Albtraum vieler Hausbesitzer. Handelt es sich um Rotwein, Blut oder gar Erbrochenes, bekommt man die Flecken so gut wie nicht wieder heraus. Aber auch hier kann Salz helfen, wenn es schnell zum Einsatz kommt.

Sollte der Fleck auf dem Teppich noch flüssig sein, muss man einen guten Esslöffel Salz vorsichtig auf ihn streuen. Das Salz saugt die Flüssigkeit auf, bevor sie tiefer ins Gewebe dringen kann. Nach etwa einer Viertelstunde kann man das Salz vorsichtig abschaben. Ist der Fleck jetzt immer noch feucht, wiederholt man die Prozedur. Sind noch kleinere Reste vorhanden, tupft man sie vorsichtig mit einem saugfähigen Tuch ab. Erst wenn alles trocken ist, kann man mit warmem Wasser nachwaschen.

Sollte der Fleck bereits eingetrocknet sein, kann auch hier heißes Salzwasser helfen. Das Wasser sollte man großzügig über den Fleck eintupfen – nicht reiben! Nach dem Eintupfen kann man den Fleck vorsichtig abwischen. Meist muss dieser Vorgang ein paar Mal wiederholt werden.

Salz gegen angelaufenes Besteck und unschöne Verfärbungen

Angelaufenes Silberbesteck ist wahrlich nicht schön. Das gleiche gilt für hartnäckige Beschläge oder Krusten an Fenstern oder Armaturen. Chemische Mittel sind oft nicht nötig. Auch hier kann Salz Abhilfe schaffen.
Angelaufenes Besteck legt man  in ein Gefäß, gibt einen guten Löffel Salz dazu und gießt alles mit warmem Wasser auf. Nach etwa zehn Minuten kann man die Stücke entfernen und unter klarem Wasser abspülen und polieren. Fast alle Verfärbungen lassen sich so lösen.

Duschkopf reinigen im Salzwasser

Einen verkalkten Duschkopf wieder schön sauber bekommen kann man, indem man ihn eine halbe Stunde lang in Salzwasser legt.

Armaturen mit Salz reinigen

Gegen Flecken auf Armaturen, die einfach nicht weggehen wollen, gibt man ein wenig Salz auf die Stelle und reibt dann mit einem starken Schwamm darüber. Anschließend wischt man kurz mit warmem Wasser darüber, um die letzten Reste abzuspülen.

Üble Abflussgerüche mit Salz entfernen

Um stinkende Abflussgerüche zu beseitigen kann man 2 Esslöffel Salz in den Abfluss geben und dieses gut eine halbe Stunde einwirken lassen, danach mit kaltem Wasser nachspülen. Alternativ kann zur Entfernung übler Abflussgerüche auch eine hochkonzentrierte Salzlösung verwendet werden.

Salz als Luftentfeuchter in Wohnräumen verwenden

Zur Verminderung der Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen kann man ein Schälchen mit Salz aufstellen. Das Salz entzieht der Luft die Feuchtigkeit und nimmt sie auf. Allerdings sollte man das Salz von Zeit zu Zeit austauschen!

So kann man mit einfachem Salz viele Probleme im Haushalt lösen, ohne dass aggressive und teure Reinigungsmittel zum Einsatz kommen müssen.

Rating: 5.0/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen