Putzen.de

Eingebrannte Töpfe und Pfannen reinigen

Nur kurz die Küche verlassen, um schnell ans Telefon, die Haustür oder in den Keller zu gehen und schon ist es passiert, das Essen ist angebrannt. Ob nun der Reis am Topfboden klebt, die Milch angekocht und übergelaufen ist oder ob eine fest gebackene Kruste in der Pfanne hängt, eins steht fest – man muss den Topf bzw. die Pfanne wieder säubern. Doch wie geht man am besten vor, um Beläge, Brandflecken und hartnäckig Eingebranntes aus Töpfen und Pfannen zu entfernen, ohne die Beschichtung zu beschädigen?

Hofft jemand auf die Werbung der Spülmittelhersteller und glaubt, stark eingebrannte Reste in Töpfen und Pfannen lassen sich ganz einfach in der Spülmaschine entfernen, wird sich zeigen, dass dies meist nicht funktioniert und selbst eine gute und hochwertige Spülmaschine es in der Regel nicht schafft, angebrannte Kochtöpfe und verkrustete Pfannen wieder auf Hochglanz zu bringen, ohne die hartnäckigen Verschmutzungen vorher zu behandeln und zu lösen.

Angebrannte Töpfe und Pfannen beim sauber machen keinen Schaden zufügen

Eingebrannte Töpfe und Pfannen reinigenNatürlich kann man größeren Belägen mit einer geeigneten Bürste zu Leibe rücken, doch sollte man angebrannte Töpfe und Pfannen generell nicht mit einer Stahlbürste reinigen, denn man kann mit der Bürste die Beschichtung des Topf- bzw. Pfannenbodens so stark beschädigen, dass dadurch das ganze Teil ruiniert ist. Selbst Töpfe aus Edelstahl und Edelstahlpfannen ohne Beschichtung können hierdurch beschädigt werden.

Tipps, Tricks und Hausmittel zur Reinigung angebrannter Töpfe und Pfannen

Möchte man eingebrannte Töpfe oder verkrustete Pfannen dennoch in der Spülmaschine reinigen, sollte man das Kochgeschirr auf jeden Fall vorher mit lauwarmem Wasser und einem Spritzer Spülmittel einweichen. Nach ein paar Stunden den Topf oder die Pfanne mit einem Schwamm oder einer weichen Spülbürste unter dem fließenden Wasser vom groben Schmutz befreien – und dann ab damit in die Spülmaschine.

Egal ob sich festgebrannte Speisereste im Kochtopf oder in der Pfanne befinden oder ob eine normale Verschmutzung vorliegt, das Kochgeschirr lässt sich grundsätzlich leichter spülen, wenn man es gleich nach dem Kochen einweicht. Ideal ist, sofort nach dem Gebrauch etwas warmes Wasser in den Topf zu geben und diesen wieder auf die ausgeschaltete, aber dennoch warme Herdplatte zu stellen. So werden Kochrückstände schon ziemlich angelöst, während man sich selbst das Essen schmecken lässt – und der Topf lässt sich danach um einiges leichter reinigen.

Mit Backpulver oder Natron Angebranntes und Krusten lösen

Um Eingebranntes im Kochtopf oder eine Verkrustung in der Pfanne zu lösen, sind Backpulver oder Natron die optimalen Hausmittel, insbesondere wenn der Topf samt den angebrannten Kochresten schon etwas abgekühlt ist. Am besten ist die Wirkung von Backpulver bzw. Natron, wenn man zuerst einwenig davon in den Topf (die Pfanne) streut, dann etwas Wasser hinzufügt und die Pfanne anschließend einen kurzen Moment erhitzt. Lässt man die heiße Flüssigkeit etwa eine Stunde einwirken, kann man Angebranntes mühelos entfernen und die Pfanne wieder strahlend sauber reinigen.

Mit Waschpulver Brandflecken aus einem Topf entfernen

Um Brandflecken auf der Innen- oder Außenseite des Topfes zu entfernen, benötigt man eine kleine Menge Waschpulver. Ähnlich wie beim Backpulver, wird das Waschpulver in einem Topf mit Wasser erhitzt. Diese Lösung wird dann mit einem Schwamm oder einer Spülbürste auf die Brandflecken gegeben. Leichtes Einmassieren löst sämtliche Flecken und bringt den ursprünglichen Glanz des Topfes wieder zurück.

Essig macht Töpfe und Pfannen wieder blitzblank

Eine weitere Möglichkeit, um Angebranntes, Krusten und auch Kalkflecken zu beseitigen ist das Wundermittel Essig. Dabei Wasser und Essig im Verhältnis 2 : 1 miteinander mischen und auf dem Herd erhitzen, einwirken lassen und schon lösen sich die Kochrückstände und Kalkflecken ganz von selbst. Ebenso kann man das Essigwasser mit Backpulver kombinieren. Allerdings muss man dabei besonders achtsam sein, da das Gemisch beim Aufkochen sehr stark schäumt. Anschließend sollte der Topf nochmals gründlich mit Spülmittel gereinigt werden.

Spülmaschinen-Tabs gegen Verkrustungen einsetzen

Auch Spülmaschinen-Tabs sind sehr hilfreich, um eingebrannte Essensrückstände im Kochtopf oder der Pfanne zu lösen. Sie haben dieselbe Wirkung, wie die bereits erwähnten Hausmittel. Wird eine halbe Tablette in heißen Wasser aufgelöst und lässt man diese Mischung etwas einwirken, kann man die angebrannten Reste relativ leicht von Hand entfernen und die Töpfe und Pfannen tiptop sauber machen.

Das intensive Reinigen der Kochtöpfe erfordert zwar etwas Zeit und Aufsicht, ist jedoch absolut notwendig, um auch künftig leckeres Essen darin zubereiten zu können.

Wird ausgiebig gekocht, müssen natürlich danach auch der Herd und ggf. der Backofen wieder sauber geputzt werden.

Rating: 5.0/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen