Putzen.de

Wasserflecken und Salzränder auf Schuhen entfernen

Jeden Winter muss bedingt durch Schnee und Glatteis auf sämtlichen Straßen und Gehwegen Salz gestreut werden, das dann über das Wasser an die Schuhe gelangt, dort anhaftet und nach dem Trocknen hässliche Salzränder hinterlässt. Diese weißen Ränder sollte man möglichst schnell wieder entfernen, damit sie nicht noch tiefer in das Leder eindringen. Da Schuhe aus unterschiedlichen Materialien hergestellt sind, muss man Wasserflecken und Salzränder an Lederschuhen aus glattem Leder, Wildlederschuhen, Kunstlederschuhen oder Stoffschuhen jeweils anders behandeln und beseitigen. Generell sollte man Schuhe zum Trocknen nicht auf, unter oder neben den Heizkörper stellen und sie auch nicht föhnen, sondern bei normaler Raumtemperatur trocknen lassen. Denn das Leder wird dadurch sonst spröde und hart.

Entfernung von Salzränder und Wasserränder z. B. an:

Wasserflecken und Salzränder auf Schuhen entfernenWinterschuhen aus glattem echtem Leder: Haben sich Salzränder auf Lederschuhen aus Glattleder gebildet, kann man diese mit Milch entfernen. Dazu etwas Milch auf ein weiches Baumwolltuch geben und die Schuhe damit abreiben, bis die Salzränder verschwunden sind. Dann die Lederschuhe trocknen lassen, mit einer farblich passenden Schuhcreme einfetten, polieren und am besten anschließend imprägnieren.
Hat man gerade keine Milch zu Hause, kann man auch versuchen, die Salzflecken mit einer halben Zwiebel abzureiben. Außerdem lassen sich die Salzablagerungen an den Schuhen auch mit einem in Essigwasser getunktem Baumwolltuch entfernen.
Hinweis: Zur Beseitigung der Salz- oder Wasserränder kein Küchenkrepp und keine Papiertücher, etc. verwenden, da diese leicht fusseln und am Leder anhaften können.

Winterstiefeln aus Kunstleder: Da Kunstlederschuhe nicht so empfindlich sind, kann man die weißen Salzränder an diesen Schuhen einfach mit warmem Wasser und einer geeigneten weichen Bürste abwaschen, dann mit einem Tuch etwas abtrocknen, danach die Schuhe gut trocknen lassen und anschließend mit einem passenden Pflegeprodukt ausreichend einfetten.

Wildlederschuhen: Wasser- oder Salzflecken auf Wildlederstiefel, Nubuk- und Velourslederschuhen lassen sich oft mit einem speziellen Leder-Radiergummi wegradieren. Genau so wie man einen Bleistiftstrich auf Papier wegradiert. Die Schuhe sollten dazu aber auf jeden Fall trocken sein! Radiergummis für Wildlederschuhe gibt es in Schuhgeschäften.

Gelingt es nicht, die Salzränder auf den Wildlederschuhen mit dem Radiergummi zu entfernen, kann man sie von Hand mit Wasser, etwas flüssigem Feinwaschmittel und einem Lappen abwaschen. Dabei die Salz- oder Wasserflecken von außen nach innen bearbeiten, d. h. am Rand der Salzflecken beginnen und nach innen arbeiten, so dass die Flecken immer kleiner werden. Danach die Raulederschuhe mit Zeitungspapier ausstopfen und trocknen lassen. Zum Schluss die Wildlederschuhe mit einem Pflege- und Imprägnierspray einsprühen und die Schuhe mit einer Wildlederbürste aufrauen.

Stoffschuhen: Salzflecken auf Stoffschuhen lassen sich gut in der Waschmaschine entfernen. Dazu die Schnürsenkel aus den Schuhen entfernen, die Stoffschuhe (samt Schnürsenkel) in einen Stoffbeutel stecken und dann bei 30 Grad im Schonwaschgang mit anderen Wäschestücken zusammen waschen. Anschließend die Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen und trocknen lassen. Alternativ kann man Salzränder aus Stoffschuhen auch per Handwäsche mit etwas Wasch- oder Spülmittel beseitigen.

Insbesondere im Winter ist gute Schuhpflege vor allem bei Lederschuhen sehr wichtig. Werden Schuhe regelmäßig täglich gereinigt und mit einem geeigneten Pflegemittel (bei Glattleder Schuhcreme, bei Rauleder, also Wildleder, Velours- oder Nubukleder, Pflege- und Imprägnierspray verwenden) behandelt, kann man Nässe, Schmutz und Salzränder entgegenwirken und sie dadurch evtl. vor weißen Rändern verschonen.

Empfohlen wird, sämtliche Schuhe vor dem ersten Tragen mit einem entsprechenden Pflegemittel zu behandeln, um sie dadurch von Anfang an vor Nässe und Schmutz zu schützen.

Rating: 4.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen