Putzen.de
Wachs bzw. Wachsflecken entfernen

Wachs bzw. Wachsflecken entfernen

Nicht nur in der Advents- und Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über sorgt Kerzenlicht für eine angenehme und gemütliche Atmosphäre bei diversen Festlichkeiten, Partys mit Freunden, an einem lauen Sommerabend auf der Terrasse oder auch einfach nur abends zu Hause beim Fernsehen im Wohnzimmer. Doch kann es auch durchaus vorkommen, dass eine Kerze umkippt oder umgestoßen wird und dadurch Wachsflecken auf dem Tisch, der Tischdecke, dem Sofa, dem Teppich bzw. Fußboden oder auch in der Kleidung entstehen. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man Wachs entfernen kann!

Wie kann man Wachs aus Kleidung entfernen?

Wachs bzw. Wachsflecken entfernen

Befindet sich Wachs auf der Kleidung, wie z. B. einer Jeans, sollte man dies kalt und fest werden lassen. Dann mit einem Messer ohne Rillenschliff die obere Schicht vorsichtig abkratzen. Kleinere Kleidungsstücke oder empfindliche Stoffe wie z. B. eine Seidenbluse kann man auch in den Gefrierschrank legen (mind. 1 Sunde), danach lässt sich das gefrorene Kerzenwachs von Hand abbröseln und behutsam vom Stoff entfernen.

Anschließend die Stelle des Kleidungsstücks mit dem verbliebenen Wachsresten zwischen zwei alte saugfähige Baumwolltücher, Löschpapiere, Küchenkrepp oder ungefärbte Servietten legen und mit dem warmen, aber nicht zu heißen Bügeleisen den fettigen Wachsfleck vorsichtig wegbügeln. Dabei die saugfähige Unterlage mehrmals verrutschen, so dass diese immer sauber sind und die Wachsreste besser aufsaugen können. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen! Danach die Kleidung nach Pflegeanleitung mit höchst möglicher Temperatur waschen. Sind noch Schatten von dem Wachsfleck zu sehen, kann man diese mit Spiritus nachbehandeln.

Lassen sich Wachsflecken bei empfindliche Textilien aus Seide, Kunstfasern oder Mischgewebe so nicht restlos entfernen, kann man die Flecken evtl. noch mit einem saugfähigen Tuch und Waschbenzin abtupfen, dann waschen. Das Kleidungsstück aber auf jeden Fall vorher an einer unauffälligen Stelle auf Farbechtheit prüfen.

Wachs entfernen aus der Tischdecke

Um Kerzenwachs aus Tischdecken zu entfernen kann man gleich vorgehen wie bei Klamotten. Da man Tischdecken oft heiß waschen kann, ist es meist kein Problem, die Wachsflecken wieder zu beseitigen. Wird der Wachsfleck auf der Tischdecke vor dem Waschen noch mit Gallseife oder ein Vorwaschspray behandelt, löst sich das restliche Kerzenwachs noch leichter.
Tipp: So manchen Wachsflecken in der Tischdecke kann man vorbeugen, indem man keine langen Kerzen und schmale Kerzenständer nimmt, sondern kürzere, breite Kerzen oder Teelichter kauft und diese in schöne dekorative Gläser stellt.

Wachs aus Holz, Tisch, Möbel, Boden oder Glas entfernen

Befinden sich Wachsflecken auf glatten Oberflächen wie lackiertem Holz, PVC, Fußböden, oder nicht porösen Fließen, kann man diese mit kochend heißem Wasser und einem Schwammtuch beseitigen. Dabei das Schwammtuch auf den Wachsfleck legen und ganz vorsichtig etwas kochend heißes Wasser drüber gießen. (Dabei möglichst nichts daneben schütten!) Hat sich das Wachs durch die Hitze gelöst, sollte es sich im Schwammtuch befinden und kann so entfernt werden.
Verbleibenden Restflecken auf Holz (Terrasse, Tisch, Möbel) kann man mit Olivenöl nachbehandeln, dies dient gleichzeitig zur Pflege. Für Kunstharzlacke auf dem Boden ist Verdünnung zur Nachbehandlung ganz hilfreich.
Wachs auf dem Glastisch lässt sich mit heissem (aber keinesfalls kochendem) Wasser und einem Schwammtuch lösen, die übrig gebliebenen Wachsspuren kann man mit Nagellackentferner oder Spiritus beseitigen.

Sind farblose oder auch farbige Wachsflecken aus unbehandeltem Holz (Möbel oder Boden), Naturstein oder Beton zu entfernen, kann man dies mit einem Vereisungsspray versuchen. Hierzu die Flecken mit dem Kältespray besprühen und sobald sie vereist sind das Wachs vorsichtig abheben. Bei empfindlichen Tischen, Stühlen, Sideboards, Schränken oder Böden aus unbehandeltem Holz auf jeden Fall vor der Wachsentfernung immer den Rat eines Fachmanns einholen.

Alternativ zum Kältespray kann man auch versuchen, Wachsflecken auf Holzmöbel oder einem Holzboden mit Hitze, sprich einem Haartrockner, und Küchenkrepp oder saugfähigen Servietten zu entfernen. Dazu den Föhn gut 20 cm über die Wachsflecken halten, bis das Wachs weich ist, dann das flüssige Wachs mit einem Küchenkrepp von außen nach innen abwischen bzw. abtupfen. Handelt es sich um farbiges Kerzenwachs, muss man den Flecken evtl. noch mit Essigwasser nachbehandeln, um die Farbe restlos aus dem Tisch oder Boden zu eliminieren.

Wie kann man Wachsflecken auf dem Sofa, Sessel, Polster und Teppich wegbekommen?

Aus Polstermöbeln und Teppichböden kann man Wachsflecken ebenfalls mit Löschpapier, Küchenkrepp, Servietten oder einem saugfähigen alten Geschirrtuch und dem Bügeleisen entfernen. Hierbei das Löschpapier, etc. auf die Flecken legen, das Bügeleisen auf knapp über 40° C einstellen und solange über die Wachsflecken bügeln, bis sich diese vollständig gelöst haben und restlos von dem Löschpapier aufgesaugt wurden. Sind noch Farbreste sichtbar, diese mit Waschbenzin entfernen.

Sinnvoll ist, das Wachs auf der Couch, dem Sessel, Polster oder Teppich vorab mit Kühlakkus oder ein paar Einwürfeln in einem Gefrierbeutel zu lösen. Dabei das Gefrorene auf das Wachs halten bis dies richtig fest ist, dann das harte Wachs einfach mit einer Spachtel oder einem Messer ohne Wellenschliff vorsichtig abschaben. Somit ist vor der Wachsentfernung mit dem Bügeleisen und Löschpapier schon das Gröbste beseitigt.

Wurde das Wachs im Polster oder Teppich mit Eis gehärtet und mit dem Messer abgelöst, kann man die Restflecken auch mit Waschbenzin entfernen.

So lässt sich Wachs aus Leder und Wildleder entfernen

Glattleder: Befindet sich Wachsflecken auf glattem Leder und sind diese noch nicht eingezogen, kann man das Wachs mithilfe von Eiswürfeln in einem Gefrierbeutel oder Kühlakkus bearbeiten. Um Wasserflecken durch Kondenswasser zu vermeiden, den Kühlakku bzw. Eiswürfel im Gefrierbeutel in ein Baumwolltuch wickeln, dann damit das Wachs härten bis es abplatzt oder mit einem Lappen leicht abgewischt werden kann.
Wahlweise kann man frische oder bereits eingezogene Wachsflecken auf Glattleder auch mit dem Haartrockner (Mindestabstand: 20 – 25 cm) erwärmen und das flüssige Wachs mit einem weichen Tuch vorsichtig wegwischen.

Wildleder: Wachs auf Rauleder, Wildleder oder Nubukleder braucht eine spezielle Behandlung. Die Wachsflecken ebenfalls mit einem Haarföhn kurz erwärmen, dann das flüssige Wachs mit Absorptionspulver wie z. B. Kreidestaub bestreuen und einreiben. Nachdem die Flecken abgekühlt sind das Pulver mit dem Staubsauger entfernen. Falls notwendig, den Vorgang wiederholen. Befinden sich dann noch Restflecken auf dem Wildleder, kann man diese mit einem speziellen Schmutzradierer wegradieren.

Ob Lederjacke, Lederhose, Lederschuhe, Ledertasche, Ledersofa, Ledersessel oder Ledersitze im Auto – in der Regel kann man Wachsflecken aus Leder am besten entfernen, wenn sie noch frisch sind, so wie sämtliche andere Flecken auch.

Rating: 1.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen