Putzen.de

Autositze reinigen mit Rasierschaum

Rasierschaum hat wohl ein paar Eigenschaften, die auch ideal sind für andere Zwecke und nicht nur um eine angenehme Rasur vorzubereiten. So kann man die leicht aufrauende und reinigende Funktion des Rasierschaums ebenfalls dazu nutzen, um Autositze zu reinigen. Wird bei der Anwendung des Rasierschaums alles richtig gemacht, ist sicherlich ein gutes Reinigungsergebnis zu erzielen. Auch Flecken auf den Autositzen lassen sich mit Rasierschaum einfach und schnell wieder beseitigen. Die Innenreinigung samt der Säuberung der Autositze gehört nun mal zu einer guten Autopflege!

Anwendung von Rasierschaum zur Reinigung und Pflege der Autositze

Autositze reinigen mit RasierschaumWer seine Autositze mit Rasierschaum säubert, kann sich das Geld für teure Spezialreiniger sparen. Optimal für eine effektive Reinigung der Autositze ist, wenn man die Polster zuerst mit dem Staubsauger vom groben Schmutz befreit und dann die Sitze vor dem Aufsprühen des Rasierschaums mit einem Tuch leicht anfeuchtet. Dies dient einerseits zur Vorbereitung der Behandlung mit dem Schaum, andererseits wird durch das feuchte Abreiben mit dem Tuch schon etwas an Schmutz aufgenommen.

Den Schaum gut verteilen und einarbeiten

Um den Schmutz gründlich aus den Autositzen zu entfernen, sollte man den Rasierschaum vorsichtig und gleichmäßig dünn aufsprühen und ihn dann mit einer geeigneten Bürste oder einem harten Schwamm kreisförmig in die bereits leicht angefeuchteten Autopolster einarbeiten. Danach den Schaum etwa 10 bis 15 Minuten einwirken und trocknen lassen und ihn anschließend inklusive Dreck von den Sitzen absaugen. Befinden sich noch Reste des Rasierschaums am Autositz, sollte man diese mit einem feuchten Tuch und etwas Druck sauber wegwischen und mit einem Mikrofasertuch nachreiben. So werden die Autositze wieder picobello.

Möchte man von Zeit zu Zeit alle Autopolster in einem Aufwasch mit Rasierschaum reinigen, ist es am besten, in mehreren Etappen vorzugehen. Denn dadurch kann man die optimale Einwirkungszeit des Schaums einhalten und so die Sitze auch wirklich sauber bekommen.

Die Stellen zwischen Sitz und Lehne

Natürlich macht es keinen Sinn, den Schaum nur in die Ritze zwischen Sitz und Lehne zu sprühen und zu hoffen, dass sich dann der Schmutz von alleine löst. Man sollte sich schon die Mühe machen, den Sitz so weit wie möglich nach hinten zu klappen, um beim Reinigen auch die hinteren Stellen der Sitze zu erreichen.

Diese sind natürlich nicht so prekär wie die sichtbaren Stellen der Sitze, aber kurz sprühen und schnell mit dem Lappen die Fläche abzuwischen, sorgt für ein Gefühl, den Sitz rundum hygienisch zu halten.

Flecken aus dem Autositz entfernen

Befinden sich Flecken auf dem Autositz, die zu beseitigen sind, sollte man den Rasierschaum großflächig auftragen, ihn mit einem festen Schwamm auf der fleckigen Stelle verreiben und wirken lassen, danach den Sitz absaugen oder mit einem feuchten Tuch den mit Schmutz versehenen Schaum gründlich entfernen. Danach den Sitz mit einem trockenen Tuch abputzen.

Autositze nach einer feuchten Reinigung gut trocknen lassen

Ob die Autositze komplett mit Rasierschaum gereinigt oder nur ein Fleck aus dem Sitz entfernt wurde, man sollte die Sitze in jedem Fall nach dem Reinigen gut trocknen lassen. Ideal ist, zur Luftzirkulation an den Fenstern einen Spalt offen stehen zu lassen!

Nun sollten auch die letzten Reste von Feuchtigkeit verschwunden sein, und man kann sich über die sauberen und auch recht angenehm duftenden Autositze freuen!

Autositze aus Stoff kann man natürlich auch mit einfacher Seifenlauge, etwas Waschpulver im Putzwasser oder anderen Hausmitteln wie z. B. Essig reinigen.

Nicht verwenden darf man Rasierschaum zur Reinigung der Autositze aus Leder!

Rating: 3.2/5. Von 77 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen