Putzen.de

Putzen mit Spiritus geht ganz einfach

Spiritus ist eines der ältesten und zugleich wirkungsvollsten Reinigungsmittel, die es in fast jedem Haushalt gibt. Man kann Spiritus ideal als Fensterreiniger, Kalkreiniger oder Fettlöser einsetzen. Die meisten chemischen Reinigungsmittel sind gar nicht nötig, wenn man weiß, wie man mit Spiritus umzugehen hat.

Warum reinigt Spiritus so gut?

Für den guten Reinigungseffekt von Spiritus gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist Spiritus ein Stoff, der mit dem Alkohol nahe verwandt ist. Daher löst er Fette sehr gut auf. Das macht ihn zu einem wirkungsvollen Mittel gegen Fettflecken durch Essensreste, Fingerabdrücke, Schlieren von Händen und Füßen und allen anderen Arten von organischen Rückständen.

Ein zweiter Grund ist, dass Spiritus kalklösend ist. Gibt man  einen Schuss ins Putzwasser, kann man damit verhindern, dass sich beim Reinigen von Oberflächen nach dem Trocknen Kalkspuren bilden. Vor allem auf Fenstern oder im Bad ist das ein häufiges Problem.

Wo kann man Spiritus verwenden ?

Putzen mit Spiritus geht ganz einfach

Benutzen kann man Spiritus auf allen glatten und ebenen Oberflächen. Am häufigsten wird er für Glas und Fliesen benutzt. Zum Ersten weil er Fett löst, zu zweiten weil er Kalk vorbeugt und damit besseren Glanz schafft.

Nicht geeignet ist Spiritus für Holz oder Plastik. Echtholz kann durch die Säure angegriffen werden und verliert seinen Glanz und seine Musterung.

Plastik kann ausbleichen und seine Farbe verlieren, was ebenfalls nicht sehr schön ist.

ADLER Spiritus 500ml Verdünnung Reiniger und Brennstoff


Preis: EUR 4,60
Neu ab: EUR 4,60 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Frosch Spiritus Glas Reiniger Sprühflasche, 500 ml (Badartikel)


Preis: EUR 1,55
Neu ab: EUR 1,55 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

favorit Spiritus 1270 Flasche, 1 l (Gartenartikel)


Preis: EUR 4,19
Neu ab: EUR 2,59 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Wie verwendet man Spiritus am besten?

Eine der einfachsten Möglichkeiten ist, sich mit Spiritus seinen eigenen Glasreiniger zu mischen. Dazu benötigt man nur eine Sprühflasche (gibt es in fast jedem Baumarkt), etwas Spiritus und Wasser (am besten destilliert). Wasser und Spiritus sollten am besten im Verhältnis 10:1 gemischt werden. Also auf 100 ml Wasser kommen 10 ml Spiritus.

Sollten die Flecken oder Reste stärker sein, dann empfiehlt sich auch eine höhere Dosierung. Das so gewonnene Reinigungsmittel ist genauso lange haltbar wie die Glasreiniger aus dem Handel und sollten vor direktem Lichteinfall geschützt werden.

Wer Spiritus z. B. als Reiniger fürs Geländer auf dem Balkon nimmt, ihn für härtere Flecken oder im Garten zur Bekämpfung von Woll- und Schildläusen einsetzt, sollte ebenfalls auf die Konzentration achten. Sehr leicht wird zuviel genommen und nicht bedacht, wie stark Spiritus wirkt. Die oben genannte Regel vom Mischungsverhältnis 10:1 dient als Richtwert.

Menschen mit empfindlicher Haut sollten zu Gummi-Schutzhandschuhen greifen, wenn sie mit Spiritus arbeiten.

Wichtig bei der Arbeit im Innenbereich ist ausreichende Belüftung. Am besten benutzt man Spiritus nur bei offenem Fenster oder im Freien, niemals in kleine Räumen ohne Fenster. Die Dämpfe riechen nicht nur unangenehm, sie können auch zu Verätzungen der Schleimhäute führen.

Benutzt werden kann Spiritus sowohl mit warmen als auch mit kaltem Wasser. Reinigt man Oberflächen, die schön glänzen sollen, wie Fliesen oder Fenster, sollte man auf eine Nachreinigung mit Wasser verzichten. Anders sieht es bei empfindlicheren Oberflächen wie Metallen aus. Hier lohnt es sich, noch einmal mit klarem Wasser nachzuspülen.

Rating: 4.0. From 19 votes.
Please wait...

Kommentar schreiben