Putzen.de

Haarbürste reinigen

Mit der Zeit sammeln sich in Haarbürsten Rückstände von Haarspray und Gels sowie Staub und Talg, die zu unappetitlichen Verschmutzungen führen.

Aber keine Bange – es gibt einfache und effektive Methoden, Haarbürsten zu reinigen.

Alte Haare aus der Bürste entfernen

Zuerst entfernen Sie die losen Haare aus der Haarbürste. Gerade Menschen mit längeren Haaren werden das kennen. Das geht bei den meisten Bürsten am besten mit einem Kamm, den Sie durch die Borsten ziehen. Einzelne Haare, die übrigbleiben, können Sie mit einer Häkelnadel oder einer Pinzette herausziehen. Die Haare entsorgen Sie im Mülleimer, nicht im Abfluss, denn dort führen sie irgendwann zur Verstopfung.

Beim weiteren Vorgehen kommt es darauf an, aus welchem Material Ihre Haarbürste ist. Kunststoffbürsten und -kämme können Sie, nachdem Sie alle losen Haare sorgfältig entfernt haben, sogar in einem Säckchen in die Waschmaschine geben.

Bei Holzbürsten oder solchen mit Naturborsten sollten Sie lieber vorsichtiger vorgehen:

Shampoo hilft bei der Reinigung

Bereiten Sie eine Waschlösung zu. Dazu geben Sie etwas Haarshampoo in eine Schlüssel und füllen mit warmem Wasser auf. Legen Sie Ihre Haarbürste hinein und warten, bis sich die Verschmutzungen gelöst haben. Bewegen Sie die Bürste zwischendurch etwas hin und her.

Sitzt der Schmutz fest, können Sie mit einer Zahnbürste entlang der Borsten und in den Zwischenräumen schrubben. Nehmen Sie sie nach ca. einer halbe Stunde heraus und schütteln sie kräftig über dem Waschbecken, um sich angesammeltes Wasser herauszubekommen. Lassen Sie die Haarbürste gut trocknen.

Auch Steckkämme und Haarklemmen können Sie auf diese Art wunderbar reinigen. Bei solchen kleineren Teilen sollten Sie die schonende Methode mit Shampoo wählen, da es leicht passieren kann, dass Ecken oder Spitzen der Kämme oder Klemmen in der Waschmaschine auch im Wäschesäckchen andere Wäsche beschädigen.

Kommentar schreiben