Putzen.de

Tastatur putzen

Computertastaturen sollte man von Zeit zu Zeit reinigen. Das gilt nicht nur für diejenige daheim, sondern auch und gerade für die am Arbeitsplatz. Nicht nur, dass sich alles Mögliche zwischen den Tasten sammelt – Staub, Brösel, eventuell Tierhaare und Asche –, sondern mit der Zeit wird die gesamte Tastatur auch unhygienisch.

Vor allem, wenn mehrere Leute sich einen Arbeitsplatz teilen, kann es leicht passieren, dass sich beispielsweise Krankheitserreger für Erkältungen oder gar Magen-Darm-Grippe über die Computertastatur verbreiten.

Vor der Tastatur Reinigung

Bevor Sie mit der Reinigung anfangen, stecken Sie die Tastatur ab oder schalten den Computer aus, damit vom Computer keine unerwünschten Befehle durch den Druck auf die Tasten ausgeführt werden.

Zunächst sollten Sie grobe Partikel aus den Zwischenräumen herausklopfen. Dazu drehen Sie die Tastatur mit den Tasten nach unten und klopfen mit der Hand leicht auf die Rückseite. Das ist eine sehr effektive Methode. Ein Pinsel ist ein effektives Utensil, um Staub etc. aus den Zwischenräumen zu entfernen.

Sie können auch spezielle Staubsaugeraufsätze verwenden. Blasebalge oder Druckluft sollten Sie nicht nehmen, da durch diese Methode der Dreck eher noch tiefer in die Tastatur gepustet wird.

Regelmäßiges putzen

Regelmäßiges Abwischen der Tasten mit einem weichen Tuch, auf das Sie Fensterreiniger sprühen, beugt starker Verschmutzung der Tasten vor. Auch Allzweckreiniger sind geeignet. Natürlich sollten Sie auch den Rahmen der Tastatur gründlich abwischen. Geben Sie das Mittel Ihrer Wahl  immer auf das Tuch und nicht direkt auf die Tastatur, damit keine Feuchtigkeit ins Innere dringt.

Wenn die Tasten jedoch bereits sehr stark verschmutzt sind, hilft es, mit einem kleinen Schraubenzieher die einzelnen Plastikteile herauszuhebeln. Bei den großen Tasten (Enter-, Backspace- und Leertaste) müssen Sie zusätzlich einen kleinen Metallbügel aushebeln.

Waschen Sie die Einzelteile mit Spülmittel und einem sehr weichen Lappen in einer Schüssel. Üben Sie nicht zu viel Druck aus und vermeiden Sie starkes Scheuern, denn dadurch könnte die Beschriftung unleserlich werden. Lassen Sie alle Teile an der Luft trocknen und stecken sie wieder an ihre Ursprungsplätze.

Reinigungsplan

Wenn Sie sich mit anderen Leuten einen Arbeitsplatz teilen, stellen Sie doch einen Plan auf, wer wann mit der Reinigung der Tastatur dran ist. Einmal wöchentlich sollten solch viel benutzte Computertastaturen durchaus gereinigt werden. Und wenn Sie schon dabei sind, wischen Sie doch auch gleich die Telefontastatur und den Telefonhörer mit ab. Auch darauf sammeln sich gern Keime.

Kommentar schreiben