Putzen.de

Den Kühlschrank richtig putzen

Den Kühlschrank regelmäßig und gründlich putzen dürfte eigentlich kein Problem sein und ist unbedingt zu empfehlen. Schenkt man den neuesten Umfragen Glauben, so wird die Toilette öfters geputzt als der Kühlschrank. Infolgedessen sind im Kühlschrank eventuell mehr Keime anzutreffen als im und rund um das WC. Genug Grund um sich mit der richtigen Reinigung des Kühlschrankes zu beschäftigen. Mit ein paar Tricks und Tipps wird der Kühlschrank nicht nur sauber, sondern hygienisch rein.

Auf Hygiene im Kühlschrank achten ist ganz wichtig

Den Kühlschrank richtig putzenIn der heutigen Zeit hat fast jeder Haushalt zumindestens einen Kühlschrank. Das Leben wird durch ihn wesentlich erleichtert. Die Auswahl an unterschiedlichen Modellen, Größen und Formen ist riesig und reicht von Standgeräten bis zum integrierbaren Einbaukühlschrank.

Technische Feinheiten, wie Eiswürfel-Zubereitung oder selbstabtauende Gefrierladen, egal welches Modell in der Küche steht, eines haben alle Kühlschränke gemeinsam:

Um eine lange Lebensdauer des Kühlschrankes zu gewährleisten und damit frische Lebensmittel auch wirklich gut bleiben und nicht frühzeitig verderben oder vielleicht sogar krank machen, müssen die Geräte regelmäßig gründlich gereinigt werden. Wer seinen Kühlschrank richtig sauber hält, beugt schädlichen Keimen und Schimmelbefall vor.

Welches Reinigungsmittel nehmen zum Kühlschrank putzen?

Auf dem Markt sind verschiedene Reinigungsmittel erhältlich. Manche schwören auf Essig, wobei der Geruch sicher gewöhnungsbedürftig ist. Auf jeden Fall benötigt man einen kleinen Eimer mit warmen Wasser, ein Reinigungstuch und ein trockenes Tuch zum Nachtrocknen.

Aus Großmutters Zeiten übernommen für die Reinigung des Kühlschrankes ist die gute alte Natronlösung. Wenn der Kühlschrank bereits mit Schimmel befallen ist – der breitet sich besonders gern im Bereich der Dichtungen aus – ist ein Neukauf zu überlegen. Schließlich geht es um die eigene Gesundheit.

Auf jeden Fall darf der Kühlschrank dann nicht mehr mit Essig gereinigt werden, denn die Pilzsporen fühlen sich im sauren Milieu besonders wohl und vermehren sich prächtig.

Beim Kühlschrank reinigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen

Den Kühlschrank richtig putzenDa es sich beim Kühlschrank um ein elektrisches Gerät handelt, sollte vor der Reinigung das Gerät abgeschaltet und der Stecker herausgezogen werden. Dann kann der Kühlschrank ausgeräumt werden. Besonders empfindliche Lebensmittel wie Wurst-und Milchprodukte gibt man in der Zwischenzeit am besten in eine Kühltasche. Gleichzeitig können die Lebensmittel auf ihre Haltbarkeit kontrolliert werden. Am besten putzt man den Kühlschrank, wenn er nicht gerade reichlich gefüllt ist.

Alle Teile die aus dem Kühlschrank entfernt werden können, zum Beispiel die Aufbewahrungsschale für die Eier oder Butter können in der Geschirrspülmaschine oder mit Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden. Hat der Kühlschrank ein Gefrierfach, wird dieses jetzt enteist.

Besonders schnell geht es, wenn ein Gefäß mit heißem Wasser in das Gefrierfach gestellt wird. Gut ist es auch, wenn das Gerät hin und wieder etwas von der Wand entfernt und der Staub dahinter und auch an dem Metallgitter mit dem Staubsauger beseitigt wird.

Ist der Kühlschrank leer beginnt die Innenreinigung

Fertige Putzmittellösungen sind im Supermarkt oder in der Drogerie erhältlich. Spezielle Marken oder Duftrichtungen unterliegen dem persönlichen Geschmack. Es sollte aber schon darauf geachtet werden, dass die Reinigungsmittel eher geruchsneutral sind.

Ein Liter Wasser und zwei Löffel Natron ergeben ein gutes, selbst hergestelltes Reinigungsmittel. Scharfe Reiniger und Putzschwämme sollten nicht verwendet werden, diese könnten zu Kratzern führen. Im Gegensatz zu Kühlschränken in der Gastronomie ist der Einsatz von speziellen Desinfektionsmitteln im privaten Bereich nicht erforderlich.

Sehr warmes oder heißes Wasser reicht, um den Bakterien keine Chance zu geben. Gut trocken wischen und dann kann wieder eingeräumt werden. Eine kleine Schale mit Kaffee oder einem Stück Kartoffel, aber auch eine halbe Zitrone, auf die man etwas Natron streut, trägt zur Geruchsneutralisierung bei.

Auch bei den Putzlappen und Tüchern, die man zum reinigen des Kühlschranks nimmt, sollte man unbedingt auf Hygiene achten. Diese sollten entweder  ganz neu oder vorher bei mindestens 80° C gewaschen worden sein. Der Grund dafür ist, dass sich in gebrauchten Putzlappen oft sehr viele Bakterien befinden und diese bei mangelnder Hygiene durch den Putzvorgang leicht in den Kühlschrank gelangen könnten.

Allgemein wird empfohlen, den Kühlschrank mindestens einmal monatlich ganz auszuräumen und auszuputzen!

Rating: 3.5/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen