Putzen.de
Rollladen reinigen

Rollladen reinigen

Zur Instandhaltung eines Hauses gehört selbstverständlich auch die Reinigung und Pflege von Rollläden. Wie oft man einen Rollladen reinigen muss, ist insbesondere von äußeren Einflüssen wie dem Wohnort und der Umgebung abhängig. Wohnt man in der Stadt, womöglich an einer viel befahrenen Straße, ist die Feinstaubbelastung und somit natürlich auch die Verschmutzung der Rollläden um einiges größer, als in einer ruhigen ländlichen Gegend. Und auch dass die meisten Rollläden voll und ganz der Witterung ausgesetzt sind, führt dazu, dass sie schnell dreckig werden. Leichte Verschmutzungen werden oftmals vom Regen abgespült, hartnäckige Verunreinigungen dagegen muss man je nach Bedarf in kleineren oder größeren Abständen mühevoll von Hand entfernen.

Beim Rollladen putzen in oberen Stockwerken auf die Sicherheit achten

Rollladen reinigenTrotz den verwinkelten Ecken und schwer erreichbaren Stellen ist die Reinigung von Rolläden im Erdgeschoss immer noch wesentlich einfacher als in höher gelegenen Etagen. Um Rollläden in oberen Stockwerken von außen zu reinigen, ist auf jeden Fall eine stabile, gute Leiter erforderlich. Ebenso wichtig ist, dass die Leiter einen sicheren Stand hat und in einem geeigneten Winkel zur Hauswand steht. Hinsichtlich der Unfallgefahr sollte zur Sicherheit immer noch zusätzlich eine zweite Person dabei sein und die Leiter festhalten. Besitzt man keine eigene für diesen Zweck taugliche Leiter, besteht eventuell die Möglichkeit, sich irgendwo bei einem netten hilfsbereiten Nachbarn oder in der Verwandtschaft eine auszuleihen.

Keinesfalls sollte man ein Risiko eingehen und sich aus dem offenen Fenster lehnen, um die Außenseite an Rollläden im Obergeschoss zu reinigen, zumal man bei der gefährlichen Aktion ohnehin nur den unteren Teil des Rollladens erreichen und reinigen könnte. Schwere Unfälle sind bei solch fahrlässigem Verhalten geradezu vorprogrammiert!

Eine weitere Option wäre, die Außenreinigung der Rollläden in den oberen Etagen von einem professionellen Gebäude- und Fassadenreinigungsunternehmen durchführen zu lassen.

Wie vorgehen bei der Reinigung und Pflege von Rollläden?

Am besten und sinnvollsten ist es, die Rollläden in einem Aufwasch zusammen mit den Fenstern zu putzen, denn es können beim Rollladen reinigen schnell ein paar Spritzer von dem schmutzigen Wasser an die Fenster und Fensterrahmen gelangen.

Relativ unproblematisch lassen sich Rollläden, die gut zu erreichen sind, wie z. B. im Erdgeschoss reinigen. So geht’s:
Zuerst die Fensterbank gut mit alten saugfähigen Tüchern abdecken, um das Fensterbrett selbst, sowie die Hauswand vor herab laufendem schmutzigem Putzwasser zu schützen und hässliche Spuren an der Fassade zu verhindern. Dann mit einem weichen Handfeger den groben Schmutz oder Blätter von den seitlich liegenden Führungsschienen entfernen und die Keder mit einem feuchten Reinigungstuch vorsichtig und sauber auswischen.
Anschließend den Rollladen nur so weit herunterlassen, dass er frei hängt und nicht auf dem Fenstersims aufsetzt, denn die Licht- und Lüftungsschlitze sollten offen bleiben.

Nun den Rollladen außen ebenfalls mit einem weichen Handfeger abkehren oder den groben Schmutz mit dem Staubsauger Teleskoprohr vollständig entfernen. Dann etwas Neutralreiniger oder Geschirrspülmittel in warmes Wasser geben und mit einem weichen Schwamm oder Putztuch (z. B. Mikrofasertuch) die Außenseite des Rollladens reinigen. Dabei oben beginnen und nur mit leichtem Druck Lamelle für Lamelle in waagrechter Richtung sachte und gründlich säubern. Bei starker Verschmutzung das Putzwasser erneuern und den Rollladen ein zweites Mal abwaschen. Damit keine Rückstände auf den Lamellen bleiben noch mit klarem Wasser nachspülen und den Rollladen mit einem weichen Lappen trocken reiben.
Auf keinen Fall darf man zum Rollladen reinigen einen Stahlschwamm, Scheuermilch, Scheuerpulver oder aggressive Reinigungsmittel verwenden, selbst bei hartnäckigen Verschmutzungen. Vorsichtig sollte man auch mit dem Wegkratzen von widerspenstigen Schmutzresten sein, denn sämtliche spitzen, kratzigen Gegenstände und scharfe Hilfsmittel können auf dem Rollladen Schäden hinterlassen. Besser den Schmutzfleck etwas einweichen, dann mit dem Putzlappen drüber rubbeln und mit klarem Wasser nachwischen. Eventuell ist der Fleck dann verschwunden!
Alternativ kann man Rollläden Lamellen aus fest geschäumtem Kunststoff oder starken Aluminiumhohlkörpern auch behutsam mit dem Dampfreiniger abdampfen.

Ist der Rollladen außen sauber ist, geht’s nach innen
Den Reinigungsvorgang auf der Innenseite des Rollladens einfach wiederholen. Danach den Rollladen auch außen nochmals mit einem weichen Tuch abtrocknen. Damit er keine Stockflecken ansetzt, erst vollends ganz trocknen lassen, bevor man ihn wieder hochzieht.

Die Innenseite der Rollläden in den oberen Stockwerken können gleich wie unten gereinigt werden. Wie bereits erwähnt, ist die äußere Reinigung von Rollläden im Obergeschoss etwas schwieriger. Unter keinen Umständen sollte man versuchen, die Rollläden mit einem Hochdruckreiniger oder Gartenschlauch zu reinigen, denn das herabströmende Schmutzwasser könnte an der Fassade erheblichen Schaden anrichten.

Haben Rollläden einen leicht zugänglichen Rollladenkasten im Innenbereich, kann man die Lamellen auch durch die Revisionsklappe reinigen. Hierzu den Rollladen herunterlassen, den Deckel vom Rollladenkasten abschrauben, den Rollladen in kleinen Schritten wieder rauf ziehen und dabei den Rollladenpanzer Stück für Stück putzen.

Rollladengurte reinigen

Am besten reinigt man einen Rollladengurt mit warmem Spülmittelwasser und einem Mikrofasertuch – dieses gut auswringen! Ist ein Rolladengurt so stark verschmutzt, dass man ihn nicht mehr sauber bekommt, kann man diesen auch gegen einen Neuen austauschen.

Rating: 3.5. From 2 votes.
Please wait...

Kommentar schreiben