Putzen.de

Wohnzimmer richtig putzen

Das Wohnzimmer ist bei vielen Menschen der Ort, wo man sich am meisten aufhält und wo man Gäste empfängt. Dass man es dort richtig sauber haben will, ist somit mehr als verständlich. Es gibt einige Tipps und Tricks, die man anwenden kann, um so wenig wie möglich putzen zu müssen. So sollte man bei Hunden und Kindern im Haushalt immer die Couch mit Wolldecken abdecken. Dies sieht gut aus und schont die Couch. Auf dem Tisch sollte man schöne Untersetzer legen oder aber eine Tischdecke. So bleibt auch hier viel Mühe aus. Hat die Couch doch mal Flecken, sollte man diese mit Glasreiniger einsprühen und sanft herausstreichen, das am besten mit einem Microfasertuch.

Schnell und einfach putzt man das Wohnzimmer

Im Wohnzimmer steht üblicherweise das meiste rum. Machen Sie deshalb mehrere kleinere Putzaktionen anstatt einer großen.  Um im Kampf gegen den Staub Sieger zu bleiben, verwenden Sie imprägnierte Staubtücher, da die kleinen Partikel sonst nur aufgewirbelt werden und sich an anderer Stelle erneut nieder lassen.

Wischen Sie nicht um Bücher, Nippes, Bilderrahmen herum, sondern räumen Sie die Regale komplett aus. Heikle Gegenstände bekommen Sie mit einem Malerpinsel (in verschiedenen Größen) wieder staubfrei, auch bei Büchern ist der trockene Pinsel besser als ein feuchter Lappen. Wenn Sie die Regale ausgeräumt haben, wischen Sie feucht durch (oder mit spezieller Politur), lassen alles gut trocknen und räumen die gesäuberten Gegenstände wieder ein.

Auf die schnelle Tour hilft auch ein Staubsauger. Manche Modelle haben aufsetzbare Staubpinsel oder feine Düsen, mit denen Sie den größten Staub erst einmal verschwinden lassen können.

Hochglanzmöbel und Glas

Hochglanzmöbel und Glas sollte man immer mit geeigneten Mikrofasertüchern bearbeiten. Bei Hochglanzmöbeln kann man mit Milch oder Glasreinigern für einen schönen Glanz sorgen und gleichzeitig Fingerabdrücke und Fettflecken entfernen. Bei Glas mit dem gleichen Tuch, spart man sich viel Arbeit, wenn man die Fenster vorab einmal klar abwäscht und danach einfach nur Glasreiniger verwendet. Hat man einen Glasreiniger, der für viele Streifen oder Schmierereien sorgt, sollte man nicht gleich aufgeben. Dann sollte man einen anderen Glasreiniger kaufen, der etwas teurer ist und der wahrscheinlich viel besser ist. Holzmöbel sollten nur mit einer entsprechenden Politur bearbeitet werden, weil man ansonsten sehr viel falsch machen kann.

Der Boden

Natürlich muss auch der Boden im Wohnzimmer gereinigt werden. Wie man dies tut, hängt ganz von dem Boden selbst ab. So wird ein Teppich gesaugt und wenn er Flecken aufweist, kann man diese mit einer Backpulver-Wasser-Mischung besprühen und etwas später mit einem Schwamm wieder entfernen. Laminat und Parkett sollte nie zu nass, sondern nur nebelfeucht gereinigt werden. Es gibt heute schon im Drogeriemarkt oder auch im Supermarkt, spezielle Wischer mit besonderen Tüchern. Diese braucht man dann nur immer wechseln und kann so bequem den Boden wischen. Bei PVC oder Fliesen kann man einen Allesreiniger nutzen. Der ist nicht teuer und kann noch für andere Dinge in der Wohnung verwendet werden. Möchte man Fugen reinigen, kann man diese mit einer Backpulver-Wasser-Mischung einsprühen und später einfach wischen. Es gibt auch spezielle Fugenreiniger, die man für sich nutzen kann. Alles in allem, lässt sich jeder Boden schnell reinigen.

Rating: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen