Putzen.de
Öl und Ölflecken entfernen von Beton, Asphalt, Pflastersteinen

Öl und Ölflecken entfernen von Beton, Asphalt, Pflastersteinen

Nicht selten kommt es vor, dass ein Auto Öl verliert und einen kleineren oder auch größeren Ölfleck auf dem Betonboden in der Garage, dem Asphalt auf der Straße, dem Autoabstellplatz oder den Pflastersteinen in der Einfahrt hinterlässt. Hat man selbst einen Ölflecken unter dem Auto entdeckt, ist dies sehr ärgerlich, denn zum einen muss der Schaden am Auto behoben und Motoröl nachgefüllt werden, zum anderen sehen Ölflecken einfach hässlich aus, egal wo sie sich befinden. Wie Sie Ölflecken am besten entfernen können und welche Hausmittel, spezielle Reinigungsmittel und Möglichkeiten es gibt, um Ölflecken wieder vom Boden weg zu bekommen, erfahren Sie hier!

Ölflecken auf Beton oder Asphalt beseitigen – so geht’s

Öl und Ölflecken entfernen von Beton, Asphalt, Pflastersteinen Am einfachsten lassen sich Ölflecken mit geeigneten Hausmitteln entfernen, solange sie noch frisch sind. Ältere und bereits eingetrocknete Ölflecken kann man mit einem speziellen Mittel zur Ölentfernung wieder los werden.

Frische Ölflecken mit Hausmittel entfernen

Ölflecken möglichst gleich nachdem sie entstanden sind mit Sägemehl, Sägespänen, Katzenstreu, Sand oder einem anderen saugfähigen Material bestreuen, das Hausmittel gut andrücken und danach etwa 30 Minuten warten, damit es das Öl aufsaugen kann. Danach das Bindemittel mit einem Besen oder einer Bürste vorsichtig auf dem Ölfleck verreiben und kurze Zeit später mit dem Besen entfernen.
Bei kleinen frischen Ölflecken sofort etwas Küchenpapier oder ein Papiertaschentuch nehmen und das Öl so gut wie möglich damit aufsaugen. Ebenfalls kann man bei kleineren frischen Ölflecken statt Sägemehl, Sägespänen, Katzenstreu oder Sand auch Kartoffelmehl auf den Ölfleck streuen, um das Öl zu binden und zu beseitigen.
Um den Ölfleck vollends restlos vom Beton- oder Asphalt Boden zu entfernen, etwas Gallseife oder Schmierseife in heißes Wasser geben, die Seifenlauge über den Ölfleck gießen, die betroffene Stelle sorgfältig damit abschrubben und anschließend mit klarem, heißem Wasser nachspülen. Falls der Ölfleck noch nicht verschwunden ist, die Prozedur wiederholen.
Haushaltstipp: Auch vom Grill tropfendes Speiseöl oder flüssiges Fett lässt sich mit diesen Hausmitteln vom Balkon– bzw. Terrassenboden entfernen.

Um alte und hartnäckige Ölflecken los zu werden sind chemische Mittel erforderlich

Ist das Motoröl bereits tief in den Beton oder Asphalt Boden eingedrungen, lässt sich der Ölfleck meist nur noch mit einem Spezial-Reiniger wie z. B. Ölfleckenentferner, Entöler-Paste, Ölfleck-Entferner-Spray, Bremsenreiniger, sowie Terpentin, Waschbenzin oder einem anderen Fett lösenden Mittel entfernen. Allerdings sollten Sie bei der Anwendung solcher Produkte vorsichtig sein, weil diese Lösungsmittel enthalten und somit brennbar sind. Daher in jedem Fall immer die auf der Verpackung angebrachten Sicherheitshinweise des Herstellers beachten.

Ölfleckenentferner
Mit Ölfleck-Entferner (wie z. B. von Caramba) kann man Schmier-Öl, Getriebe- und Motoröl, sowie Heizöl und Diesel von sämtlichen Materialien wie Natur-Steinen, Beton, Asphalt, Estrich oder Pflastersteinen entfernen und ihn somit optimal zur Beseitigung von Ölflecken auf dem Garagenboden, der Einfahrt bzw. Auffahrt, Straße, dem Parkplatz, Abstellplatz oder Gehweg einsetzen.
Jedoch sollte man den Ölfleckenentferner nur bei trockener Witterung und einer Temperatur zwischen 5 und 25 Grad anwenden. Bei frischen Ölflecken das Gröbste mit einem Papiertuch aufnehmen, dann die Flasche mit dem Ölfleck-Entferner gut schütteln und die gelartige Masse auf den Ölfleck auftragen. Ist das Öl-Entfernungsmittel nach einigen Stunden angetrocknet, bildet sich eine helle Pulverschicht, die man dann mit einem Besen abkehren kann.
Je nach Verschmutzungsgrad müssen letzte Reste noch mit reichlich heißem Wasser und einem Schrubber entfernt werden. Gegebenenfalls den Vorgang nochmals wiederholen!
Hinweis: Grundsätzlich sollte man jeden Ölflecken-Entferner genau nach Gebrauchsanleitung auf der Flasche anwenden!
Tipp: Auch um Öl bzw. Ölflecken in Kleidung und sonstigen Textilien zu beseitigen, ist der Ölfleck-Entferner von Caramba geeignet.

Entöler-Paste
Entöler Paste mit einem Quast oder Pinsel auf den Ölfleck auftragen und mit einer Bürste gut einarbeiten. Danach nochmals etwas Paste (etwa 2 mm dick) auf den Ölfleck geben und diese nach Angaben des Herstellers (in de Regel ca. 3 – 4 Stunden) einwirken und trocknen lassen. Anschließend die Entöler-Paste samt der Rückstände mit einem Besen gründlich entfernen.

Ölfleck-Entferner-Spray
Ebenfalls lassen sich Ölflecken auf Beton oder Asphalt mit einem Ölfleckenentferner-Spray beseitigen. Natürlich auch hier die Herstelleranweisungen beachten. Üblicherweise die Spraydose vor dem Gebrauch gut schütteln, dann das Spray auf den Ölfleck aufsprühen, ungefähr 10 Minuten einwirken lassen und danach die entsprechende Stelle sorgfältig mit einer Bürste abbürsten und die Rückstände vorschriftsmäßig entsorgen.

Bremsenreiniger
Angeblich soll auch Bremsenreiniger ganz hilfreich sein, um Ölflecken von einem Asphalt oder Beton Boden zu beseitigen. Dazu den Bremsenreiniger auf die ölige Stelle auftragen, einwirken lassen und nachdem sich das Öl gelöst hat, den betroffenen Bereich mit heißem Wasser abwaschen.

Ölflecken von Pflastersteinen entfernen – wie?

Aus Pflastersteinen lassen sich Ölflecken schwieriger beseitigen, weil die Oberfläche der Steine uneben ist und sich das Öl in den einzelnen Ritzen und Vertiefungen mehr ausbreiten und festsetzen kann. Umso wichtiger ist es, auch Ölflecken auf einem gepflasterten Weg umgehend zu beseitigen, denn nur so kann man verhindern, dass das Öl tief in die Pflastersteine eindringen und dort eintrocknen kann. Ist es doch passiert und das Öl hat sich bereits in den Poren der Pflastersteine festgesetzt, muss man dies zuerst wieder lösen bzw. flüssig machen, bevor man den Ölflecken beseitigen kann.
Ältere und eingetrocknete Ölflecken in Pflastersteinen sollte man daher zunächst mit Waschbenzin, Reinigungsbenzin oder Terpentin behandeln. Ist das Öl wieder verflüssigt, kann man mit der eigentlichen Entfernung des Ölflecks beginnen und dabei gleich vorgehen wie bei frischen Ölflecken.
Eventuell lassen sich Ölflecken auf Pflastersteinen mit saugfähigem Katzenstreu oder Sägespänen entfernen. Dazu etwas von dem aufsaugenden Material auf den Ölfleck geben, einwirken lassen und dann mit einem Besen die betroffene Stelle abfegen.
Genauso kann man Ölbindemittel wie z. B. ein saugfähiges Holz- zw. Naturfaser Granulat verwenden, um Ölflecken von einer gepflasterten Einfahrt zu beseitigen.
Klappt es nicht auf Anhieb, den Ölfleck restlos aus den Pflastersteinen zu entfernen, den Vorgang wiederholen.

Rating: 2.7. From 3 votes.
Please wait...

Kommentar schreiben