Putzen.de
Gartenmöbel Auflagen reinigen und pflegen

Gartenmöbel Auflagen reinigen und pflegen

Schöne passende Polsterauflagen verleihen Gartenmöbel den letzten Pfiff. Zum einen wirken die Gartenmöbel durch gepflegte Sitzauflagen wesentlich attraktiver, zum anderen sind Gartenstühle und Liegen mit Auflagen um vieles bequemer und gemütlicher. Werden Gartenmöbel mit Polsterauflagen draußen regelmäßig benützt, lassen sich Verschmutzungen und Flecken auf den Sitzkissen meist nicht vermeiden. Und auch durch Witterungseinflüsse wie starke Sonneneinstrahlung oder Feuchtigkeit werden die Auflagen strapaziert. Um Polsterauflagen dauerhaft schön und lange am Leben zu erhalten, müssen Sie diese regelmäßig richtig reinigen und pflegen. Warmes Wasser oder auch Hausmittel wie z. B. Seifenlauge und Feinwaschmittel sind hierfür meistens völlig ausreichend.

Doch egal, ob sich nun Kaffeeflecken, Fettflecken, Rotweinflecken, Schokoladenflecken, Stock- und Schimmelflecken oder sonst irgendwelche hartnäckige Verschmutzungen auf einer Gartenstuhlauflage befinden, generell gilt: Je eher schmutzige, fleckige Stuhlauflagen gereinigt werden, umso einfacher lassen sich Schmutz und Flecken entfernen. Hier ein paar Tipps, wie Sie Polsterauflagen am besten reinigen und wieder schön sauber kriegen können.

Reinigung und Pflege von Polsterauflagen

Gartenmöbel Auflagen reinigen und pflegenGute hochwertige Auflagen für Gartenmöbel sind in der Regel aus einem widerstandsfähigen Stoff hergestellt und zusätzlich mit einer Wasser und Schmutz abweisenden Imprägnierung versehen. Da Schmutz und Feuchtigkeit durch den Imprägnierschutz nicht so leicht in den Stoff eindringen und sich tief in den Fasern festsetzen kann, genügt es oft schon, wenn Sie die Polsterauflagen regelmäßig mit warmem Wasser oder auch milder Seifenlauge und einem weichen Tuch feucht abwischen. Die meisten Flecken lassen sich mit warmem Wasser und einem milden Feinwaschmittel entfernen. Vor der feuchten Reinigung sollten Sie die Stuhlauflagen allerdings immer gut ausschütteln bzw. losen Staub und Schmutz mit einer weichen Bürste oder dem Staubsauger beseitigen.
Sind Gartenmöbelauflagen stark verschmutzt oder befinden sich extrem hartnäckige Flecken auf den Polstern, müssen Sie andere Methoden anwenden, um diese wieder schön sauber zu bekommen.

Sitzkissen und kleine oder dünnere Auflagen in der Waschmaschine reinigen

  • Manche Sitzkissen oder auch kleinere stark verschmutzte Stuhlauflagen können Sie in der Waschmaschine im Schonwaschgang mit 30 Grad und einem Feinwaschmittel waschen (Waschanweisung im Etikett beachten). Wenn nicht oder im Zweifelsfall die Polsterauflagen lieber von Hand waschen, dazu ebenfalls 30° warmes Wasser und Feinwaschmittel verwenden.
  • Sichtbare hartnäckige Flecken auf den Auflagen sollten Sie vor dem Waschen mit einer Naturhaarbürste und Seifenlauge behandeln. Diese anschließend wieder mit klarem Wasser ausspülen.
  • Nach dem Waschen die Auflagen in nassem Zustand in die richtige Form ziehen und anschließend draußen im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon entweder an eine Leine hängen oder auf einen Wäscheständer legen und dort an der frischen Luft trocknen lassen.Achtung: Polsterauflagen sollten Sie nach dem Waschen nicht in den Trockner geben, da sonst die Füllung verklumpen kann!

Bei Auflagen für Hochlehner, Liegen oder Gartenbänke ist waschen in der Maschine meistens nicht möglich

Große Polsterauflagen, wie z. B. von einer Liege, Gartenbank oder einem Hochlehner Gartenstuhl passen meistens nicht in eine gewöhnliche Waschmaschine. Daher sollten Sie zunächst nachschauen, ob man die Bezüge der Auflagen abnehmen und separat in der Waschmaschine waschen kann. Ist dies nicht möglich, müssen Sie die kompletten Polsterauflagen sorgfältig von Hand reinigen.

Hier eine kurze Anleitung:

  • Als erstes eine milde Seifenlauge herstellen, dann ein weiches Tuch nehmen und die schmutzigen Stellen damit auswaschen.
  • Ganz hartnäckige Verschmutzungen und Flecken in den Auflagen mit der Seifenlauge und einer Naturhaarbürste beseitigen
  • Dann die Seifenrückstände samt der gelösten Schmutzpartikel mit reichlich klarem Wasser ausspülen, damit keine hässliche Fleckenränder auf dem Stoff entstehen.
  • Anschließend die gereinigten feuchten Polsterauflagen an einer Leine aufhängen oder auf einen Wäscheständer legen und draußen in der Sonne trocknen lassen.

Stockflecken auf Polsterauflagen mit Essig entfernen

Sind Sie mit Stockflecken in Stuhlauflagen konfrontiert, ist das bewährte Hausmittel Essig bzw. Essigessenz ganz hilfreich. Am besten füllen Sie einen großen Bottich oder die Badewanne mit Wasser und geben reichlich Essigessenz hinzu. Dann die Auflagen hineinlegen und die Stockflecken 12 Stunden in der Essiglösung einweichen lassen. Danach die Polsterauflagen gründlich mit Wasser auswaschen bzw. Sitzkissen und kleinere Auflagen in der Waschmaschine reinigen und anschließend in der Sonne gut durchtrocknen lassen.
Alternativ können Sie zur Entfernung von Stockflecken auch Natriumhypochlorit aus der Apotheke verwenden. Die Lösung auf die Stockflecken auftragen und kurz einwirken lassen. Währenddessen dabei bleiben und aufpassen, wie das Material reagiert, denn das Mittel kann den Stoff auch ausbleichen. Sobald nichts mehr von den Stockflecken zu sehen ist, die Lösung gut mit klarem Wasser ausspülen und die Auflage wenn möglich in der Waschmaschine waschen, ansonsten von Hand gründlich reinigen.
Falls nach der Reinigung doch noch leichte Flecken zurück bleiben, werden diese meist durch die UV-Strahlung vollends ausgebleicht.

Gartenmöbel-Auflagen nach dem reinigen imprägnieren

Sobald Ihre Polsterauflagen nach der Reinigung wieder ganz trocken sind, können Sie diese mit einem geeigneten Imprägnierspray einsprühen und dadurch neuer Verschmutzung entgegenwirken.

Tipp: Alternativ können Sie große und stark verschmutzte Polsterauflagen auch chemisch reinigen lassen, falls Sie diese selbst nicht mehr sauber bekommen.

Einiges an Arbeit können Sie sich ersparen, indem Sie

  • zum Schutz einen schönen waschbaren Überzug an den Gartenmöbelauflagen anbringen
  • die Auflagen immer nur dann auf die Stühle legen, wenn die Gartenmöbel benützt werden
  • behutsam mit den Polsterauflagen umgehen
  • die Stuhlauflagen immer an einem sauberen Platz im Trockenen aufbewahren
  • immer darauf achten, dass die Polster nicht nass werden, weder durch Regenwasser noch durch nasse Badekleidung

Wenn Sie Ihre Stuhlauflagen so behandeln und regelmäßig etwa alle vier Wochen mit Wasser und einem Tuch feucht reinigen, hat Schmutz wenig Chancen, tief in das Gewebe einzudringen und sich dort festzusetzen. Somit können Sie meist auch hartnäckige Flecken in den Polsterauflagen verhindern und sich lange Zeit am schönen Anblick Ihrer Gartenmöbel erfreuen.

Rating: 2.5. From 2 votes.
Please wait...

Kommentar schreiben